«

»

Sep
29

TuS Kastl gegen Grafenwöhr 2018

Spielbericht Bezirksliga Nord

TuS Kastl – SV TuS/DJK Grafenwöhr

Endstand: 2:0 (2:0)

(hon)

TuS Kastl siegt verdient gegen Grafenwöhr mit 2:0!!!

Zum 6. Heimspiel gastierte am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr der Tabellenzweite aus Grafenwöhr am Kastler Mennersberg.

Beide Mannschaften legten mit viel Tempo Los. Kastl lief mit einer komplett neuen und sehr jungen Aufstellung auf. Der Gast aus Grafenwöhr zeigte von Anfang an was für sie auf dem Spiel stand und spielte mit viel Tempo, Engagement und Laufbereitschaft. Ab der 15. Minute übernahmen die Schweppermänner das Kommando und erzielten nach einem schönen Spielzug die Führung. Das 1:0 erzielte der Youngster des TuS Johannes Bleisteiner der gestern erst 18 Jahre alt wurde, in der 19. Minute per Kopf. In der Folge blieben die Hausherren am Drücker. Die Gäste um Ihren Trainer Roland Lang hielten aber immer dagegen und waren vor allem nach Standards gefährlich. In der 32. Minute erhöhte Hendrik Blomeier nach einem tollen Angriff überlegt zum 2:0 für die Kastler. Bis zur Pause ging es weiter munter hin und her mit Chancen, allerdings ohne weiteren Torerfolg, auf beiden Seiten. So ging es mit der verdienten Führung für die Mennersberg – Elf in die Halbzeit.

Halbzeit: 2:0

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie vor der Halbzeit, die Kastler um ihren Kapitän Alexander Baumer kamen etwas besser aus der Kabine. Die Gäste blieben aber dabei und erhöhten langsam den Druck. Mit dem weiteren Spielverlauf versuchten die Gäste um ihren Kaptiän Johanne Renner alles um noch einmal heran zukommen. Die TuS Defensive ließ aber nicht viel zu und Stand über weite Strecken sehr gut! So ging es meist weiter in eine Richtung aber echte Torgefahr entstand für das Kastler Tor nicht. Der TuS verlegte sich auf gelegentliche Entlastungsangriffe, diese meist über Konter. Kurz vor Schluss wurde es noch einmal hektisch. Die Gäste erzielten ein Tor, das aber wegen einer Abseitsstellung nicht zählte. Quasi mit dem Schlusspfiff machte sich der Kastler Torjäger Johannes Kölbl alleine auf dem Weg Richtung Gästetor und konnte nur durch eine Notbremse von Johannes Wächter gestoppt werden. Bei dieser Aktion blieb dem gut leitenden Schiedsrichter Andreas Dinger nur eines dem Übeltäter die rote Karte wegen Notbremse zu zeigen. So endete die Partie mit dem verdienten und überaus nötigen Sieg für den TuS Kastl.

Endstand: 2:0

Tore: 1:0 (19.) Johannes Bleisteiner, 2:0 (32.) Hendrik Blomeier; SR der Partie: Dinger Andreas (Regensburg); 1. Assistent: Göhlich Marco (TSV Klardorf); 2. Assistent: Prasch Robert (SC Kleinwinklarn), Besonderes Vorkommisse: rote Karte (90.) Johannes Wächter (SV TuS/DJK Grafenwöhr); Zuschauer: 110;

Kader TUS Kastl: Schneeberger (TW), Geitner Felix, Lother, Geitner Maximilian, Bleisteiner (70. Weigert), Brandl, Kölbl Michael (87. Hüttner), Kölbl Johannes (90. Geitner Philipp), Baumer (C), Wendl, Blomeier; Bank: –

Kader SV TuS/DJK Grafenwöhr: Pautsch (TW), König, Träger (72. Wächter), Dobmann David (63. Kaufmann), Renner (C), Dobmann Alexander, Sparrer (46. Zawal), Kraus, Bytomski, Sander, Wiesnet; Bank: Jahn (ETW)

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde abgesagt wegen Spielermangel