«

»

Aug
10

Spielbericht TuS Kastl gegen FC Amberg


Spielbericht Bezirksliga Nord  TuS Kastl – FC Amberg      

Endstand: 2:2 (0:2)   (hon)

TuS Kastl erkämpft sich Unentschieden im Derby gegen den FC Amberg.

Zum 2. Landkreisderby in der jungen BZL – Saison gastierte am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr bei großer Hitze der Bayernligaabsteiger vom FC Amberg am Kastler Mennersberg. Das Spiel endete nach zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten mit einem Unentschieden.

Beide Mannschaften begannen auf Grund der hohen Temperaturen vorsichtig und tasten sich erstmal ab. Ab der 5. Minute übernahmen die Hausherren das Heft und hatten durch Johannes Kölbl die erste Möglichkeit. Nun wurden die Gäste um ihren Kapitän Heiko Giehrl besser und gingen in der 13. Minute durch ihren Leader, nach einem groben Schnitzer der Kastler Hintermannschaft, mit 1:0 in Führung. Nun mussten die Hausherren bei den hohen Temperaturen noch mehr in die Laufarbeit und die Spielkontrolle investieren. Dies gelang auch über weite Strecken aber ohne die nötige Durchschlagskraft nach vorne. Der FC Amberg blieb durch Konter und nach Fehlern der Kastler immer Brandgefährlich. In der 31. Minute profitierten die Gäste wieder von einem eklatanten Abwehrfehler der Kastler Abwehr und erhöhten durch Dennis Kramer, der den Ball überlegt ins lange Eck schlenzte, zum 2:0. Nun ließen einig Kastler kurz die Köpfe hängen, rappelten sich aber wieder auf und versuchten noch vor der Pause den Rückstand zu verkürzen. Amberg stand aber sicher in der Defensive und setzte immer wieder Nadelstiche in die Spitze. Beiden Teams gelang aber bis zur Pause kein gefährlicher Abschluss oder Treffer mehr. So ging es mit der verdienten Führung für die Gäste aus Amberg in die Halbzeit.

Halbzeit: 0:2

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie vor der Halbzeit, die Kastler kamen etwas besser aus der Kabine und der Gast aus Amberg stand tief und befreite sich meistens über lange Bälle. Für das 1. Highlight sorgten die Gäste, allerdings zielte Dennis Kramer knapp neben das Kastlergehäuse. In der Folge wurden die Gäste immer besser und beschäftigten die Abwehr der Kastler doch sehr. Ab der 60. Minute befreiten sich die Schweppermänner und hatten durch Hüttner und Kölbl eine Doppelchance aber ohne Fortune. Mit dem nächsten guten Angriff erkämpfte sich der TuS eine Ecke, die Johannes Kölbl in der 65. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer per Kopf vollendete. Nun drückten die Kastler auf den Ausgleich. Die Mannschaft um Gästetrainer Rainer Greger verteidigte in dieser Phase geschickt und verlegten sich auf gelegentliche Konter. Ab der 80. Minute setzten die Kastler alles auf eine Karte und spielten mit 3 Stürmern. Dies zeigte Wirkung den nun ging es nur noch in eine Richtung. Nach einem Freistoß für den TuS Kastl erzielte der aufgerückte Innenverteidiger Christian Lother in der 86. Minute, als er den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie drückte, den viel umjubelten Ausgleich. Kurz darauf sah der Kapitän der Gäste Heiko Giehrl wegen Nachtreten die rote Karte. In der Schlussminute gab es noch eine Ecke die der Kastler Kapitän Alexander Baumer knapp neben das Tor der Amberger köpfte. So endete das Derby aufgrund der zwei Unterschiedlichen Halbzeiten mit einem gerechten Unentschieden. Der sehr gut leitende Schiedsrichter hatte keine Schwierigkeiten mit der Begegnung.

Endstand: 2:2

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner Maximilian, Lother, Brandl, Mack (78. Riehl), Geitner Philipp (75. Oettl), Kölbl Johannes, Baumer (C), Fischer (73. Geitner Felix), Wendl, Hüttner, Hufnagel, Bleisteiner, Schuller, Schneeberger (ETW)

Kader FC Amberg: Haas (TW), Bosser, Brinster, Giehrl (C), Greger, Jawara, Reinhardt, Sperlich (65. Wild), Kramer (74. Hofmann), Mueller, Popp (92. Flierl), Miodecki, Dohnhauser (ETW) )

Tore: 0:1 (13.) Heiko Giehrl; 0:2 (31.) Dennis Kramer; 1:2 (65.) Johannes Kölbl; 2:2 (86. Christian Lother) SR: Dirrigl Jan (JFG Tangrintel); 1. Assistent: Eibner Günter (FSV Kottingwörth); 2. Assistent: Plank Michael (TSG Laaber); Zuschauer: 130; Besondere Vorkommnisse keine: (87.) rote Karte für Heiko Giehrl vom FC Amberg wegen Nachtreten;

die 2. Mannschaft war spielfrei