«

»

Apr
15

Spielbericht TuS Kastl gegen 1.FC Schmidgaden 2018

 

Spielbericht Bezirksliga Nord  TuS Kastl – 1. FC Schmidgaden

Tore: 1:0 (17.) Kölbl Michael; 2:0 (90 +1.) Brandl Patrick: Schiedsrichter: Schanderl Martin (DJK Regensburg); Assistent 1.: Thamm Alexander (BSC Regensburg); Assistent 2.: Wagner Bernd (SpVgg Ramspau); Besondere Vorkommnisse: keine: Zuschauer: 100   Endstand: 2:0 (1:0)  (hon)

TuS Kastl erledigt mühsam die Pflichtaufgabe gegen den 1. FC Schmidgaden.

Zu einem regulären Heimspiel gastierte am Sonntag um 15.00 Uhr, die Überraschungsmannschaft vom Nachholspieltag am Mittwoch da sie den Tabellenzweiten Pfreimd besiegen konnten, der 1. FC Schmidgaden am Kastler Mennersberg.

Beide Mannschaften stellten im Vergleich zum Mittwoch die Kader ein wenig um. Beim TuS mussten Spielertrainer Simon Schwarzfischer und Patrick Brandl zunächst passen und bei den Gästen fehlte Simon Schimmer. Der TuS hatte den besseren Start, war spielbestimmend und drängte die Gäste schon früh tief in die eigene Hälfte, strahlte aber noch keine Torgefahr aus. In der 17. Min. erzielte Michael Kölbl durch einen schönen Schuss aus der Drehung das 1:0 für die Kastler. Die Schweppermänner blieben am Drücker und die Gäste um ihren Kapitän Christoph Deml zogen sich noch weiter zurück. Das 1:0 gab dem Spiel aber nicht den erhofften Schub. So plätscherte die Partie weiter ohne Höhepunkte so dahin. In der 35. Min. dann der erste zaghafte Vorstoß der Gäste der mit einem harmlosen Fernschuss endete. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr Aufregendes so ging es mit dem knappen 1:0 für Kastl in die Halbzeit.

Halbzeit: 1:0

Nach der Pause ein ähnliches Bild der TuS legte gut los und hatte wieder durch Michael Kölbl die erste Möglichkeit die er aber knapp vergab. Die Gäste wechselten in der Halbzeit zum zweiten Mal nach Verletzungen der Offensivabteilung und standen nun noch tiefer und die Kastler tataen sich weiter schwer. Ab der der 55. Min. tasten sich die Männer von Trainer Richthammer langsam Richtung Kastler 16 er und erkämpften sich zumindest drei Ecken und einen Distanzschuss aber auch diese blieben ohne große Gefahr für das Kastlergehäuse. Das war es dann auch schon wieder vom Gast. Der TuS spielte weiter nach vorne doch insgesamt zu harmlos da viele Abspiele in die Spitze zu ungenau waren und den Kastler auch langsam nach den Belastungen der letzten Wochen die Kräfte schwanden. Nach dem der TuS vor der 70. Min. ebenfalls doppelt wechselte und frische Kräfte brachte wurde es zumindest etwas besser. Torjäger Johannes Kölbl kam bei zwei guten Hereingaben knapp zu spät und Jonas Weigert sowie Anderson Mack trafen nach guten Angriffen nur das Außennetz. Die Gäste konnten sich ebenfalls nicht mehr groß aufbäumen, verteidigten weiter mit 10 Mann und befreiten sich nur noch durch weite Schläge. In der Schlussminute sorgte Patrick Brandl dann noch für das 2:0. So konnten die Mennersberg – Elf trotz einer schwächeren Leistung die drei Punkte am Mennersberg behalten und sich so weiter vorne Festsetzen! Die Schiedsrichter hatten keine Probleme mit der Begegnung.

Endstand: 2:0

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner M., Lother, Schmid, Weigert J., Kölbl J., Baumer (C), Kölbl M. (66. Geitner P.), Fischer, Mack (83. Weigert T.), Blomeier (70. Brandl); Ersatz: Geitner F., Schwarzfischer, Harsch (ETW)

Kader 1. FC Schmidgaden: Vogl (TW), Neidl, Spindler, Böhm (19. Stammler), Zinger, Probst (46. Werner), Deml (C), Gatsas, Polleti, Schmidl, Werner; Ersatz: Meier