«

»

Okt
22

15. Spieltag 2017, TuS vs. SpVgg Pfreimd, ein Wahnsinnsspiel

Spielbericht Bezirksliga Süd,  TuS Kastl – SpVgg Pfreimd,  Endstand: 5:2 (2:1)

Tore: 1:0 (7.) Geitner Maximilian; 1:1 (10.) Foulelfmeter Lobinger Bastian; 2:1 (28.) Foulelfmeter Blomeier Hendrik; 2:2 (48.) Foulelfmeter Lobinger Bastian; 3:2, 4:2 und 5:2 (60. / 66. / 89.) Schwarzfischer Simon; Schiedsrichter: Dendorfer Dieter (TSV Sattelpeilnstein); Assistent 1.: Feldbauer Ludwig (SV Wilting); Assistent 2.: Heuberger Konrad(SV Atzenzell-Sattelbogen); Besondere Vorkommnisse: keine;   Simon Schwarzfischer erzielt Hattrick;  Zuschauer: 120. (hon)

Sieg über den Spitzenreiter aus Pfreimd zur Kastler Sportheim Kirwa!

Zur Kastler Sportheim – Kirwa gastierte der Tabellenführer aus Pfreimd am Kastler Mennersberg. Auch diesmal konnte die Schweppermänner dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung dem aktuellen Spitzenreiter ein Bein stellen.

Gleich von Beginn legten beide Mannschaften richtig los und wollten sich und den vielen Fans zeigen wer die Hosen an hat. Den besseren Start hatten die Hausherren die bereits in der 7 Min. durch einen tollen Distanzschuss von Maximilian Geitner mit 1:0 in Führung gingen. Praktisch im Gegenzug konnte Pfreimd durch einen Foulelfmeter, den der gefoulte selbst in Person von Bastian Lobinger ausführt den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Beide Mannschaften hielten das Tempo trotz einiger Umstellungen in den Kadern hoch und so blieb es eine höchst unterhaltsame Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. In der 28 Min. dann die nächste gute Chance für den TuS doch Kölbl verzog im 16er knapp wurde dabei aber elfmeterwürdig behindert so dass der Schiedsrichter auf den ominösen Punkt deutete! Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Hendrik Blomeier sicher zum 2:1 für Kastl. In der Folge wurde die Mannschaft um Gästetrainer Götz wieder besser ließen aber die eigene Abgeklärtheit vor dem Kastler Tor vermissen. Der TuS hielt bis zur Pause dagegen und hatte selber durch Kölbl noch eine gute Möglichkeit. So ging es mir der verdienten Führung für den TuS Kastl in die Halbzeit: 2:1

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen. Die Kastler übernahmen sofort wieder das Kommando. In der 48 Min. landete ein Befreiungsschlag der Gäste bei ihrem Toptorjäger Bastian Lobinger im Sechzehnmeterraum wo er nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfer verwandelte er erneut selbst zum glücklichen 2:2. Die junge Kastler Mannschaft um ihren Spielertrainer Simon Schwarzfischer schüttelte sich nur kurz und erzielte in der 60 Min. nach einer tollen Kombination die Schwarzfischer mit einem Traumtor aus der Drehung zum 3:2 abschloss. Kurz danach legten die Gäste dem Kastler Trainer den Ball mustergültig auf und der brauchte den Ball nur noch ins das leere Tor zu schieben. Nun konnte der TuS das Spiel verwalten und die Gäste um ihren Kapitän Prey versuchten noch einmal alles aber ohne Erfolg. Kurz vor Schluss krönte der Spieler des Tages Simon Schwarzfischer mit seinem dritten Treffer und einem lupenreinem Hattrick seine und die Leistung der Schweppermänner zum verdienten und auch in dieser Höhe verdienten 5:2 Endstand. Der TuS Kastl avanciert langsam zum absoluten Favoritenschreck den schon zum 3. Male wurde der aktuelle Tabellenführer in dieser Saison besiegt. Schlussendlich krönen die Kastler nach einer Topleistung eine überragende Hinrunde mit dem aktuell 3. Tabellenplatz ihre eigene Leistung. Anschließend konnten alle die Kastler Sportheim – Kirwa gebührend feiern! Die Schiedsrichter hatten mit der fairen Partie keine großen Schwierigkeiten. Endstand: 5:2

Vorspiel B-Kl. AM/WEN Gr. 1 am Samstag um 13.15 Uhr TuS Kastl II gegen ESV Amberg II: 1:2

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner Maximilian, Lother, Geitner Felix, Brandl, Hufnagel S., Geitner Philipp, Schmid, Kölbl Johannes (C), Schwarzfischer, Blomeier, Weigert, Bösl, Kölbl Michael, Schneeberger (ETW)

Kader SpVggg Pfreimd: Aurich (TW), Prey (C), Schmid, Schön, Schießl, Sebald, Lobinger Dennis, Lobinger Bastian, Zeus, Ring, Lösch, Mischinger, Herzog, Götz (ETW.)