«

»

Apr
20

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen TSV Detag Wernberg

1. Mannschaft gewinnt 3 zu 2 gegen TSV Detag Wernberg

Tore: 0:1 13 min. Strafstoß Thomas Cihleka, 1:1 41 min. Strafstoß Martin Krauß, 1:2 49 min. Freistoß Thomas Cihleka, 2:2 51 min. Johannes Kölbl, 3:2 90 min. Johannes Kölbl. SR: Thomas Fischer (Burglengenfeld); Besondere Vorkommnisse: 13 min. gelb rot TuS Kastl Sebastian Hufnagel, Foulelfmeter SV Detag Wernberg Thomas Cihelka; 41 min. Foulelfmeter TuS Kastl Martin Krauß; 47 min. rote Karte Michael Hufnagel; Zuschauer: 50

Zum Heimspiel empfingen die Schweppermänner zum Landkreisderby die Panduren aus Raigering. Für beide Mannschaften war die Partie von großer Bedeutung. Zum einen wollten die Gäste ihre Serie mit zwei Siegen in Folge gegen den TuS ausbauen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren. Zum anderen wollte der TuS endlich den ersten Sieg zu Hause einfahren um nicht komplett den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. So begannen beide Teams extrem konzentriert und couragiert. Die Heimelf hatte einen guten Start und spielte mit Pressing gut nach vorne. Nach ca. 10 min. kamen die Gäste besser ins Spiel und übernahmen das Kommando. Sie erarbeiteten sich ein optisches und spielerisches Übergewicht und ließen Ball und Gegner laufen. Allerdings verpassten es die Mannen von Trainer Rittner ihre Kombinationen zu beenden und ein Tor zu erzielen. Die größte Möglichkeit bot sich den Raigeringern in der 35 min. durch einen berechtigten Foulelfmeter. Der Schütze Florian Hiltl scheiterte am Kastlerkeeper Bleisteiner der den Elfer abwehren konnte. Bis zur Pause fingen sich die Kastler wieder und so passierte nicht mehr viel. Beide Teams gingen mit dem für TuS glücklichen Unentschieden in die Kabinen.

Nach der Pause kamen die Mannen um Spielertrainer Martin Krauß besser aus der Kabine. Sie setzten die Gäste aus Raigering unter Druck und hatte Möglichkeiten. Der TUS kombinierte gefällig, spielte gut und zielstrebig nach vorne ließ aber den Abschluss vermissen. Nach ca. einer Stunde hatte der TuS die Möglichkeit zur Führung vergab diese aber. Der TuS blieb dran und spielte forsch nach vorne. Die Mannschaft der Gäste um Kapitän Jank verlegte sich aufs Kontern und operierte zu nehmend mit langen Bällen aber ohne die nötige Durchschlagskraft. Allerdings waren die Raigeringer bei ihren Standards immer gefährlich. Die größte von mehreren Chancen hatte der TuS durch Stürmer Johannes Kölbl in der 70 min. als er alleine auf den SV – Schlussmann zu lief und an diesem scheiterte. Die gute Heimelf versuchte mit allen Mitteln den 1. Heimerfolg einzufahren, jedoch ohne Erfolg. In der Schlussphase hatten die Gäste, gegen die weit aufgerückten Kastler noch zwei gute Möglichkeiten, wobei ein davon den glücklichen Auswärtserfolg für Raigering bedeutet hätte! So bleib es bei dem 0:0 und die Schweppermänner warte zu Hause weiter auf den 1. Sieg und die Panduren bleiben seit drei Spielen ohne Niederlage. Für den TuS war der Punkt wahrscheinlich schon zu wenig aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.

2. Mannschaft gewinnt 2 zu 0 gegen TSV Hohenburg II

Alle Spielberichte, Infos und Bilder: Klicke hier