«

»

Nov
03

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen 1. FC Schwarzenfeld

1. Mannschaft spielt 2 zu 2 gegen den 1. FC Schwarzenfeld

Tore: 0:1 / 0:2 38. und 58min. Alexander Götz; 1:2 Daniel Riehl. 62 min. 2:2 Martin Krauß (FE) 78 min. SR: Marius Heerwagen (SpVgg Hainsacker);  Zuschauer: 75

Zum ersten Heimspiel in der Rückrunde empfingen die Schweppermänner den Tabellenachbarn aus Schwarzenfeld. Der Landesligaabsteiger tat sich gegen die Ersatzgeschwächte Heimmannschaft wie im Hinspiel sehr schwer. Nach fulminantem Auftakt der Gäste mit Windunterstützung fing sich die Mannschaft von Spielertrainer Martin Krauß und hatte Möglichkeiten durch Kölbl und Beloruss. Leider konnten die Kastler kein Kapital daraus schlagen. Die Partie war durch die Ausgangsposition von viel Tempo und Kampf geprägt. Im weiteren Verlauf wurde die Partie aufgrund der Witterungsbedingungen und der Platzverhältnisse immer mehr zum Glückspiel.  Nach zwei Verletzungen auf Kastlerseite und der sich dadurch notwendigen Wechsel und Umstellungen im TUS-Team wurden die Gäste auch durch den Rückenwind besser und erspielten sich mehr Spielanteile. Nach einer Ecke erzielten die Gäste durch Götz die Führung. Nun Übernahmen die Gäste das Kommando und der TUS kam nur noch zu Kontermöglichkeiten. Bei einer dieser Chancen scheiterte Riehl am Aluminium des Gästegehäuses. Somit gingen die Gäste verdient mit der 1:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause kamen die Mannen um Spielertrainer Martin Krauß besser aus der Kabine. Sie setzten die Gastmannschaft von Trainer Karl-Heinz Wagner aus Schwarzfeld unter Druck. Der TUS kombinierte gefällig, erspielte sich Möglichkeiten, vergab diese aber fahrlässig. Innerhalb kürzester Zeit vergab die Offensive des TUS durch Kölbl, Beloruss, Riehl und wiederum Kölbl beste Möglichkeiten um den Rückstand zu verkürzen. Die Gäste verlegten sich auf die Verteidigung gegen den Wind und Gegner und auf gelegentliche Konter. Eine davon nutzte der Torschütze zum 1:0 Alexander Götz zum 2:0. Nun schien es so als ob sich auch noch der Wettergott gegen den TUS verschrieben hätte, denn in der 2. Hälfte war es im Gegensatz zur 1. Halbzeit fast windstill! Trotz der Verletzungen und des Wetters kämpften die Schweppermänner gegen eine weitere Heimniederlage an. Diese Bestrebungen wurde nach einem schönen Angriff des TuS durch den Anschlusstreffer von Daniel Riehl belohnt. Nun faste sich die Heimelf ein Herz und stemmte sich wehemennt gegen die erneute Heimpleite. Die eingewechselten Spieler Raab, Meckl und Baumer sorgten für Belebung. Zu erwähnen wäre noch, dass sich der Kastlerkeeper Maxi Bleisteiner trotz Verletzung weiter durchbiss. Den verdienten Ausgleich erzielte der TUS, nachdem der durchgebrochene Thomas Meckl nur noch durch ein Foul im 16er. gestoppt werden konnte und der Schiri auf den fällligen Strafstoß entschied! Den Elfmeter verwandelte der Trainer Krauß zum Ausgleich. Bis zum Schluss stand das Spiel aber immer noch auf des Messersschneide und beide Mannschaften hätten in den Schlussminuten das Spiel für sich entscheiden können. So blieb es bei einem Unentschieden, dass beiden Mannschaften nicht viel weiter hilft. So waren auch die Statements der Trainer Krauß und Wagner zu verstehen. Der Spielertrainer des TuS  Kastl: Martin Krauß trauerte den vielen guten Möglichkeiten und den Umstellungen und den damit verloren gegangenen Spielfluss hinterher! Dagegen hielt der Trainer der Gäste Karl-Heinz Wagner die fehlende Cleverness, das schlechte ausnützen der Windverhältnisse und durch die Verletzungen der Gastgeber und den damit verbundenen Umstellungen in der Kastlerhintermannschaft und die dadurch gebotenen Möglichkeiten als Manko auf. Der Tenor beider Coaches war jedoch einhellig „dies Ergebnis bringt beiden Teams im Abstiegskampf nicht viel“!  Für den TUS gilt es nun in den nächsten Wochen, weiter für den 1. Heimsieg und den Nichtabstieg zu kämpfen.

2. Mannschaft gewinnt 2 zu 1 gegen den SV Kauerhof II

Alle Bilder und weitere Informationen zu diesem Spiel: Klicke hier