«

»

Sep
22

Ergebnis: TSV Detag Wernberg gegen TuS Kastl 1924 e.V.

1. Mannschaft gewinnt 0 zu 1 gegen TSV Detag Wernberg

Leider konnten wir an diesem Spieltag keinen Liveticker anbieten. Solltet ihr Interesse haben selbst Liveticker für den TuS Kastl 1924 e.V. zu werden, um eine fast lückenlose Saison zu gewährleisten, könnt ihr euch einfach bei unserem Fußballabteilungsleiter Christian Hondl melden.

Tore: 0:1 30 min. Alexander Baumer SR: Kai-Uwe Obermeier, 1. Assistent: Ralf Waworka, 2. Assistent: Ludwig Held; Vorkommnisse: rote Karte 90 min. Tomas Cihelka (Wernberg); Zuschauer: 120

In dem für beide Mannschaften so wichtigen Kellerderby ging der TUS aus Kastl verdient als Sieger vom Platz. Die im Vergleich zur letzten Woche, wegen Krankheit und Verletzungen, auf vielen Positionen umgestellten Gastgeber begannen furios! Gleich in der 1. min hatte die Heimelf durch Schmid eine gute Möglichkeit. Die ersten Minuten war es ein offener Schlagabtausch zweier Mannschaften denen man es anmerkte, dass beide den Sieg wollten. Nach einer Viertelstunde übernahmen die Gäste um Spielertrainer Martin Krauß das Kommando und erspielten sich ein Übergewicht. Nach zwei guten Möglichkeiten für den TUS durch Kölbl und Beloruss erzielte in der 30 min. Baumer das Tor des Tages durch einen strammen Schuss aus 20 m. Leider versäumten es die Schweppermänner ein weiteres Tor nachzulegen. Die Mannschaft der Wernberger war in der 1. Hälfte nur noch nach Standards gefährlich und enttäuschten ihre Anhänger. So ging der Gast aus Kastl verdient mit dem 0:1 in die Pause.

Nach der Pause kamen die Spieler um Kapitän Boyce engagierter aus der Kabine und setzen die Kastler unter Druck. Wieder hatte die Heimmannschaft die erste Möglichkeit durch einen gut getretenen Freistoß von Boyce. Kurz darauf scheiterte der eingewechselte Stürmer Iwaschenkow am Schuußpech und am Kastlerkeeper. Dann aber wieder das gleiche Bild ab der 65 min. waren die Gäste spielbestimmend und erarbeiteten sich ein spielerisches Übergewicht und gute Chancen. Leider vergab die Mennersbergelf in dieser Phase wieder einmal zu viele Chancen und schaffte es so nicht den Sack frühzeitig zu zumachen. Der TUS setzte zeigte immer wieder schöne Spielzüge und gut vorgetragene Konter. Nach dem die Köblitzer das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte verletzte sich in der 80 min. ein weiterer Wernbergerakteur schwer und konnte nicht mehr weiter spielen. Durch die personelle Überzahl spielten die Kastler das Spiel und die Uhr geschickt herunter. In der letzten Minute holte sich noch der Wernberger Cihelka nach einer Tätlichkeit die rote Karte ab. Kurz vor dem Abpfiff brannte es noch einm al gefährlich im Kastler 16er als die Mannschaft von Spielertrainer Dominik Heimler durch einen weit geschlagen Freistoß ihres Keepers noch zwei gute Möglichkeit hatten. Im großen und ganzen ging der Sieg für die Gäste aus Kastl in Ordnung. Wenn es dem TUS gelungen wäre einen zweiten Treffer nach zulegen wäre es für alle beteiligten des TUS ein entspannterer Fußballnachmittag gewesen, so blieb die Spannung bis zum Schluss. Für die kämpferisch guten Wernberger wird es nun langsam richtig eng.

2. Mannschaft gewinnt 0 zu 1 gegen Inter Bergsteig III