Nov
19

Spiel heute abgesagt!

Aufgrund der aktuell schlechten Witterung musste das Spiel heute 19.11. 2017 gegen DETAG Wernberg abgesagt werden. 

 

Nov
05

Spielbericht 17. Spieltag TUS Kastl gegen SV Kulmain

Spielbericht Bezirksliga Süd  TuS Kastl – SV Kulmain  Tore: 0:1 (40.) Reger Lukas; 2:0 (45.) Chudalla Andreas; 0:3 (53.) Dollhopf Peter; 0:4 (65. Weber Benedikt); 1:4 (87.) Kölbl Johannes; Schiedsrichter: Gawlik Roland (TSV Wilhermsdorf); Assistent 1.: Marin Reichert Carlos (SpVgg 09 Ansbach); Assistent 2.: Malek Denis (1. FC Nürnberg); Besondere Vorkommnisse: keine: Zuschauer: 80. Endstand: 1:4 (2:0) (hon)

Der TuS Kastl leistet Aufbauhilfe für Kulmain!

Zum ersten Heimspiel in der Rückrunde gastierte am Kastler Mennersberg der SV Kulmain und es war das erwartet schwere Spiel gegen einen unbequemen Gegner. Der Sieg für Kulmain ging Aufgrund des größeren Willen in Ordnung und so konnten die Gäste gegen schwache Schweppermänner 3 wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Gleich von Beginn legten die Gäste richtig los und setzten die Kastler schon tief in der eigenen Hälfte unter Druck. Der TuS tat sich zu Beginn schwer, auch weil kurz vor Anpfiff der geplante junge Außenverteidiger Felix Geitner, der vom ebenfalls jungen Tobias Weigert ersetzt wurde, verletzungsbeding ausfiel. Nach gut 10 Min. befreiten sich die Hausherren aus der Umklammerung und tauchten erstmals gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Weitere richtige Torchancen blieben in der Folge auf beiden Seiten eher Mangelware. Mit Einsetzen des Regens in der 20 Min. verflachte die Partie ein wenig und beide Mannschaften legten ein kurzes Päuschen ein. Nach einer halben Stunde übernahm der TuS wieder das Kommando und hatte durch Kölbl zwei gute Möglichkeiten. Die Gäste standen aber weiterhin stabil in der Defensive, blieben aggressiv und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Kurz vor der Pause dann die überraschende Führung für den SV Kulmain. Einen lang getretenen Freistoß von der Mittellinie versenkte Lukas Reger vom 11er Punkt per Kopf über den Kastler Ersatzkeeper unhaltbar hinweg ins Tor. Mit dem Pausenpfiff dann auch noch das 2:0 durch ein direktes Freistoßtor aus gut 30 Metern von Andreas Chudalla. So ging es mit der 2:0 Führung für die Gäste in die Halbzeit.  2:0

Die Kastler kamen mit einem Wechsel, bei dem der angeschlagenen Philipp Geitner in der Kabine blieb und dafür Daniel Bösl ins Spiel kam, zurück auf das Spielfeld. Die Gäste um ihren Trainer Oliver Drechsler kamen unverändert aus der Halbzeit. Die Hausherren um Kapitän Kölbl übernahmen sofort wieder das Heft und versuchten den Anschlusstreffer zu erzwingen. In der 53 Min. dann die Vorentscheidung mit der ersten Chance wieder nach einem Freistoß. Der Ball wurde lang vor das TuS-Gehäuse geschlagen, diesen konnte der Kastler Schlussmann nicht festhalten und Peter Dollhopf brauchte nur noch abzustauben. Nun zeigte die Mannschaft des TuS Kastl erste Auflösungserscheinungen. Nach einer Stunde kam zum Regen, der nun schlechten Leistung der Schweppermänner auch noch der Wind ins Spiel. So erzielten die Gäste in der 65 Min. durch einen langen Ball den Benedikt Weber einfach in Richtung des TuS 16er schlug und durch den Wind im Kastlertor landete das 4:0. Bis zum Schluss reichte es für die Kastler nur noch zur Ergebniskosmetik in der 87 Min. durch Johannes Kölbl. So konnte der SV Kulmain drei wichtige Punkte im Abstiegskampf mit auf die lange Heimreise in den Norden der Oberpfalz nehmen. Die Kastler sind nach der bitteren Niederlage zurück auf dem Boden der Tatsachen und müssen sich für den Rest der Saison wieder neu Ausrichten. Die Schiedsrichter hatten mit der Partie keine großen Schwierigkeiten. Endstand: 1:4

Kader TUS Kastl: Schneeberger (TW), Geitner M., Lother, Brandl, Hufnagel, Geitner Ph (46. Bösl), Schmid, Kölbl Johannes (C), Schwarzfischer, Blomeier (73. Kölbl M.), Weigert, Wölfl, Raum (ETW)

Kader SpVgg Kulmain: Reger E. (TW), Biersack, Zeltner, Weber, Greger (C), Chudalla, Dollhopf, Reger L. (90. Netzel), Pusiak, Ditschek, Materne C. (85. Griener M.), Netzel.

Nov
01

30 Jahre Sportheim und Ehrenvorsitzender

Im September vor 30 Jahren wurde die Sportanlage des TuS offiziell eingeweiht. Deswegen hatte die Vorstandschaft eingeladen um die fleißigen Helfer und Wirte von damals zu ehren. Eindrucksvoll schilderte Hans König, damals 1.Vorstand des TuS, mittels an die Wand projektierten Fotos den Bau des Sportheims von den Anfängen bis hin zur Fertigstellung der neuen Heimat des TuS Kastl am Mennersberg. Rund 140 Helfer hatten während der 2 1/2-jährigen Bauzeit in ihrem Urlaub oder in der Freizeit in fast 12.000 freiwilligen Arbeitsstunden das zweistöckige Sportheim errichtet.  Zum Abschluss würdigte er auch die vielen Anstrengungen in den letzten Jahren, wie zB. den Einbau einer Kleinkläranlage, die automatisierte  Beregnung am A und B Platz, Renovierung der Duschen und Toiletten, elektrische Erneuerung, neue Fenster sowie die Umstellung auf eine Hackschnitzelheizung.
1.Vorstand Gert Steuerl, der durch den Abend moderierte, bedankte sich bei Bürgermeister Braun für die Unterstützung der Gemeinde, im Besonderen die des Bauhofs, der immer schnell und kompetent hilft.
Bürgermeister Braun würdigte den TuS als beständiges Aushängeschild der Gemeinde und sagte dem TuS auch weiterhin die volle Unterstützung zu. Aktuelles Thema: Schnelleres Internet für den TuS.
Von Anfang an war die Brauerei Bruckmüller der Getränkelieferant für die Gaststätte. Brauereichef Anton Bruckmüller dankte der Vorstandschaft für die langjährige gute Zusammenarbeit und hob besonders die Bewirtung des TuS-Sportheims hervor. Er sagte, dass er keinen anderen Sportverein kenne, der dies über einen so langen Zeitraum bewerkstelligen konnte. Den Wirteteams dankte er für ihr ehrenamtliches Engagement, das allen Respekt verdient und übernahm spontan die ganze Getränkerechnung der eingeladenen Gäste. Die zahlreichen ehemaligen Helfer nutzten den Abend für einen intensiven Austausch und freuten sich über die Einladung. 
Die Veranstaltung bot den richtigen Rahmen für einen weiteren Höhepunkt. Zum Dank und als Anerkennung für seinen langjährigen verdienstvollen Einsatz für den TuS Kastl ernannte die Vorstandschaft Hans König zum Ehrenvorsitzenden. 
Alles in allem ein sehr gelungener Abend beim TuS, der mit ein paar Glas „Bruckmüller“ und Bayern Fußball via Sky einen schönen Ausklang fand.

Okt
22

15. Spieltag 2017, TuS vs. SpVgg Pfreimd, ein Wahnsinnsspiel

Spielbericht Bezirksliga Süd,  TuS Kastl – SpVgg Pfreimd,  Endstand: 5:2 (2:1)

Tore: 1:0 (7.) Geitner Maximilian; 1:1 (10.) Foulelfmeter Lobinger Bastian; 2:1 (28.) Foulelfmeter Blomeier Hendrik; 2:2 (48.) Foulelfmeter Lobinger Bastian; 3:2, 4:2 und 5:2 (60. / 66. / 89.) Schwarzfischer Simon; Schiedsrichter: Dendorfer Dieter (TSV Sattelpeilnstein); Assistent 1.: Feldbauer Ludwig (SV Wilting); Assistent 2.: Heuberger Konrad(SV Atzenzell-Sattelbogen); Besondere Vorkommnisse: keine;   Simon Schwarzfischer erzielt Hattrick;  Zuschauer: 120. (hon)

Sieg über den Spitzenreiter aus Pfreimd zur Kastler Sportheim Kirwa!

Zur Kastler Sportheim – Kirwa gastierte der Tabellenführer aus Pfreimd am Kastler Mennersberg. Auch diesmal konnte die Schweppermänner dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung dem aktuellen Spitzenreiter ein Bein stellen.

Gleich von Beginn legten beide Mannschaften richtig los und wollten sich und den vielen Fans zeigen wer die Hosen an hat. Den besseren Start hatten die Hausherren die bereits in der 7 Min. durch einen tollen Distanzschuss von Maximilian Geitner mit 1:0 in Führung gingen. Praktisch im Gegenzug konnte Pfreimd durch einen Foulelfmeter, den der gefoulte selbst in Person von Bastian Lobinger ausführt den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Beide Mannschaften hielten das Tempo trotz einiger Umstellungen in den Kadern hoch und so blieb es eine höchst unterhaltsame Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. In der 28 Min. dann die nächste gute Chance für den TuS doch Kölbl verzog im 16er knapp wurde dabei aber elfmeterwürdig behindert so dass der Schiedsrichter auf den ominösen Punkt deutete! Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Hendrik Blomeier sicher zum 2:1 für Kastl. In der Folge wurde die Mannschaft um Gästetrainer Götz wieder besser ließen aber die eigene Abgeklärtheit vor dem Kastler Tor vermissen. Der TuS hielt bis zur Pause dagegen und hatte selber durch Kölbl noch eine gute Möglichkeit. So ging es mir der verdienten Führung für den TuS Kastl in die Halbzeit: 2:1

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen. Die Kastler übernahmen sofort wieder das Kommando. In der 48 Min. landete ein Befreiungsschlag der Gäste bei ihrem Toptorjäger Bastian Lobinger im Sechzehnmeterraum wo er nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfer verwandelte er erneut selbst zum glücklichen 2:2. Die junge Kastler Mannschaft um ihren Spielertrainer Simon Schwarzfischer schüttelte sich nur kurz und erzielte in der 60 Min. nach einer tollen Kombination die Schwarzfischer mit einem Traumtor aus der Drehung zum 3:2 abschloss. Kurz danach legten die Gäste dem Kastler Trainer den Ball mustergültig auf und der brauchte den Ball nur noch ins das leere Tor zu schieben. Nun konnte der TuS das Spiel verwalten und die Gäste um ihren Kapitän Prey versuchten noch einmal alles aber ohne Erfolg. Kurz vor Schluss krönte der Spieler des Tages Simon Schwarzfischer mit seinem dritten Treffer und einem lupenreinem Hattrick seine und die Leistung der Schweppermänner zum verdienten und auch in dieser Höhe verdienten 5:2 Endstand. Der TuS Kastl avanciert langsam zum absoluten Favoritenschreck den schon zum 3. Male wurde der aktuelle Tabellenführer in dieser Saison besiegt. Schlussendlich krönen die Kastler nach einer Topleistung eine überragende Hinrunde mit dem aktuell 3. Tabellenplatz ihre eigene Leistung. Anschließend konnten alle die Kastler Sportheim – Kirwa gebührend feiern! Die Schiedsrichter hatten mit der fairen Partie keine großen Schwierigkeiten. Endstand: 5:2

Vorspiel B-Kl. AM/WEN Gr. 1 am Samstag um 13.15 Uhr TuS Kastl II gegen ESV Amberg II: 1:2

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner Maximilian, Lother, Geitner Felix, Brandl, Hufnagel S., Geitner Philipp, Schmid, Kölbl Johannes (C), Schwarzfischer, Blomeier, Weigert, Bösl, Kölbl Michael, Schneeberger (ETW)

Kader SpVggg Pfreimd: Aurich (TW), Prey (C), Schmid, Schön, Schießl, Sebald, Lobinger Dennis, Lobinger Bastian, Zeus, Ring, Lösch, Mischinger, Herzog, Götz (ETW.)

Okt
18

Samstag 21. Oktober – Sportheimkirwa

Okt
18

Neuer Zumba®-Kurs für Kinder

Für Kinder von 4-6 Jahren beginnt nach den Herbstferien am 9. November wieder ein neuer Kurs in der Schulturnhalle. Beginn ist jeweils um 13.30 Uhr.
Die Stunden am Donnerstagvormittag für Erwachsene beginnen ab sofort bereits um 8.45 Uhr.

Okt
17

14. Spieltag 2017, klasse Unentschieden beim FC Wernberg

Zuerst muss man die vielen mitgereisten Kastler Fans loben! Und man kann sie auch verstehen, denn sie bekamen, wie schon so oft, ein tolles Fußballspiel zu sehen.  Hart, schnell, spannend, trickreich bis zur letzten Sekunde. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und spielten bis zum Abpfiff auf Sieg. Die Führung der Wernberger fiel durch einen Ball der durch mehrere Stationen im Strafraum flipperte, sprich wir brachten den Ball nicht weit genug weg, und plötzlich war er unhaltbar drin. 17. Min. Aber die Antwort darauf war stark durch Fischer Sebastian der sich auf links außen durchtankte und auf Schwarzfischer hereingab. Ausgleich 19. Min. Danach hatte jede Mannschaft noch viele Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber dafür gibt es die Abwehr und Türhüter die ihre Stellung hielten. Thomas Ibler im Kastler Tor packte auch eine Parade aus, insgesamt ein schönes und verdientes Unentschieden!

 

Okt
07

13. Spieltag 2017, erfolgreiches Kirwa-Wochenende für den TUS

Spielbericht Bezirksliga Süd  TuS Kastl – TuS-WE Hirschau

Tore: 1:0 (35.) Blomeier Hendrik; 2:0 (36.) Kölbl Johannes; Schiedsrichter: Dirnberger Manuel (TSV Nittenau); Assistent 1.: Krumbholz Erich (TSV Nittenau); Assistent 2.: Sedlacek Miroslav (TSV Nittenau); Besondere Vorkommnisse: keine: Zuschauer: 100.  Endstand: 2:0 (2:0)  (hon)

Heimsieg zur Roum Kirwa in Kastl für die Schweppermännerl!

Zur Kastler Roum Kirwa gastierte mit dem TuS-WE Hirschau eine unbequeme Mannschaft am Kastler Mennersberg. Wie schon oft gegen Teams aus dem unteren Tabellenbereich taten sich die Hausherren schwer, konnten aber dank einer souveränen Leistung einen weiteren wichtigen Sieg einfahren.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften aufgrund der Niederlagen aus der Vorwoche und einiger Umstellungen in den Anfangsformationen erst einmal vorsichtig ab. Nach knapp zehn Minuten übernahm der TuS das Kommando, schaffte es aber nicht gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen, lediglich ein Distanzschuss der Kastler durch Hufnagel sorgte für Gefahr. Die Gäste kamen nach einer halben Stunde erstmals gefährlich in die Nähe des Kastler Strafraumes, scheiterten aber an der vielbeinigen TuS Abwehr. Dann der Doppelschlag für die Schweppermänner. In der 35 Min. erzielte Blomeier das 1:0 nach einem Fehler der Gäste Defensive und in der 36 Min. erhöhte Kölbl nach schönen Zuspiel von Schwarzfischer auf 2:0. Die stark ersatzgeschwächten Gäste aus Hirschau versuchten nun wieder sicher zu stehen und hielten die Kastler auf Distanz. Bis zum Pausentee passierte nicht mehr viel. So ging es mit der verdienten Führung für die Kastler in die Kabinen.

Halbzeit: 2:0

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen. Die Kastler übernahmen nun mit Rückenwind sofort wieder das Heft und drängten die Gäste tief in die eigene Hälfte, konnten aber kein weiters Kapital daraus erzielen. Die Mannschaft um Gästetrainer Gottfried mühten sich wieder ins Spiel zu finden blieb aber in der Folge blas. Lediglich bei wenigen Kontern und Standards kamen die Hirschauer mal in die Nähe des Kastlergehäuses. Der TuS beherrschte weiter Ball und Gegner und tauchte immer wieder gefährlich im Strafraum der Kaolinstädter auf,  allerdings ohne weiteren Torerfolg. Schließlich brachte die Mennersberg – Elf das 2:0 Souverän über die Zeit und behielt zur Roum–Kirwa die Punkte in Kastl. Die Spieler um Trainer Schwarzfischer konnten die empfindliche Niederlage gegen Schwarzhofen sofort wieder ausmerzen und kehrten trotz einiger ausfallbedingter Umstellungen im Kader wieder zurück in die Erfolgsspur. Nun können alle die Kastler Kirwa gebührend feiern. Die Schiedsrichter hatten mit der Partie keine Schwierigkeiten.

Endstand: 2:0

Vorspiel B-Kl. AM/WEN Gr. 1 am Samstag um 13.15 Uhr TuS Kastl II gegen TSV Neunkirchen: 3:0 durch 3 Tore von Riehl Daniel

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner Maximilian, Fischer, Lother, Hufnagel S., Geitner Philipp (85. Bösl), Schmid, Kölbl Johannes (C), Schwarzfischer, Blomeier (89. Wölfl), Geitner Felix, Weigert, Riehl, Otterbein, Schneeberger (ETW)

Kader TuS-We Hirschau: Köck (TW), Huber, Dietl, Falk P. (C), Schärtl, Falk S., Freimuth, Hirmer, Pfab S. (75. Heckmann), Schuster, Heinz (77. Losch), Maisel (ETW.)

Okt
03

12. Spieltag 2017, der TuS verliert in Schwarzhofen

Der TuS Kastl verliert zu recht 4:0 gegen Schwarzhofen. Eigentlich standen die Vorzeichen nicht schlecht für den TUS, da man in den vorausgegangenen Spielen eine recht ordentliche Partie abgeliefert hat, aber wie man sieht, es geht auch anders. Da man mit den Punkte- und Tabellenstand von Seiten des TuS sehr sehr zufrieden sein kann und die Verletztenliste in den letzten Wochen auch immer länger wird sollte man nicht allzu kritisch sein. Darum, es war sicherlich eines unserer schlechteren Partien,  aber „Mund abputzen“ und sich konzentrieren aufs nächste Kirwasheimpiel am Samstag. 

Sep
27

Damengymnastik ab 4. Oktober

Die Damengymnastik des TuS startet am 4. Oktober in die neue Saison. Treffpunkt ist jeweils am Mittwoch
um 17.30 Uhr in der Schulturnhalle. Die Stunden beinhalten einen kurzen Konditionsteil sowie Gymnastik- und Beweglichkeitsübungen für den ganzen Körper. Wer weitere Informationen möchte kann sich bei der Kursleiterin Lisa Müller (0175 7742350) melden. 

Ältere Beiträge «