Jun
22

C und B-Jugend sind Meister

Die Erfolgsgeschichte der Spielgemeinschaft Illschwang Schwend Kastl geht weiter. Die C-Jugend und die B-Jugend sind vorzeitig Meister ihrer Liga. Die A Jugend konnte die Kreisliga trotz sehr vieler dauerverletzter Spieler  halten und auf Platz 7 landen.  Auch alle anderen Mannschaften sind sehr gut unterwegs wie zB die D-Jugend  die den 2.Platz in ihrer Liga belegt oder die E2 die in ihrer Gruppe auch Meister ist. Das i-Tüpfelchen ist sicherlich, die C-Jugend darf zudem künftig in der Kreisliga spielen. Mit der Meisterschaft in der Leistungsgruppe haben sie vorzeitig den Aufstieg klar gemacht. Alles in allem ist wieder ein Jahr friedlicher Fußballzusammenarbeit vergangen. Danke an den SV Illschwang und Danke an den ASV Schwend!

Jun
14

Platz herrichten

Spieler der 1. und 2. Mannschaft, sowie Jugendspieler der B und A Jugend halfen zusammen, um auf den Plätzen die Löcher mit Grassamen und Erde zu füllen. Hufi gab seine Erfahrungen der letzten Jahre hierbei an die Spieler weiter. Danke an euch fleißigen Helfer. Es waren sogar noch mehr dabei als am Bild zu sehen sind: Reinhard Hufnagel, Sigi, Johannes und Michael Kölbl, Michael Schrödl, Robert Heigl, Oliver König, Jonas und Tobias Weigert, Johannes Bleisteiner, Manuel Weigl, Tobias Bösl, Elias Wölfl, Johannes Otterbein, Felix Geitner, Gert und Rainer Steuerl

Jun
12

Kastler Turner am Gaukinderturnfest in Vilseck

Am Sonntag, 12.06.2016 nahmen 13 Turnerinnen am Gaukinderturnfest in Vilseck teil.
Aufgrund ihres 150 jährigen Bestehens gelang es dem TuS Vilseck, in diesem Jahr das Gaukinderturnfest nach Vilseck zu holen.
Die Kastler Turnerinnen im Alter von 7 bis 12 Jahren absolvierten das Turnpapperl 2, das sie alle mit großem Erfolg meisterten.
Ebenso nahmen sie in zwei Gruppen an der Pendelstaffel teil. Hier erreichten die 7 – 9 jährigen den 1.Platz, die 10 . 12 jährigen den 2. Platz.
Alle nahmen eine Medaille und zwei Urkunden mit nach Hause.
Die frisch gebackene Übungsleiterin Alexandra Fink und Johanna Bäuml engagierten sich dankenswerterweise  als Kampfrichter.
Die erfolgreichen Teilnehmerinnen waren: Inna Lalayeva, Theresa Hirschmann,  Lucia Fuchs, Sophie Rubenbauer, Vivienne Smarsly,  Emilia Braun, Theresa Federhofer, Hanna Niebler, Anna Lehmeier, Lara Pahlitzsch, Maira Lutter, Emilia Rubenbauer und Lea Kremser.

Jun
11

Saisonabschlussfeier

Zwei Wochen nach dem Aufstieg fand am 10.6. die offizielle Saisonabschluss- und Aufstiegsfeier statt. Die Spieler der 1. und 2. Mannschaft waren fast vollständig am Mennersberg und feierten mit Unterstützung der “TuS-Edel-Fans” (A- und B-Jugend), einigen Sponsoren und der Vorstandschaft den Aufstieg in die Bezirksliga.  Die Feier war zugleich der offizielle Termin mit dem Bürgermeister. Stefan Braun gratulierte der Mannschaft herzlich zum gelungenen Aufstieg. Nach weiteren Ansprachen und dem Dank an alle Beteiligten trugen sich die  Spieler zum Abschluss in das Goldene Buch des Marktes Kastl ein.
Da Robert Heigl nach 8 Jahren als Trainer der 2. Mannschaft aufhört, wurde er von den Spielern mit einigen “passenden” Geschenken verabschiedet.
Trotz Amberger Altstadtfest war auch Anton Bruckmüller vor Ort und versprach der Mannschaft bei Nichtabstieg aus der Bezirksliga 100 Liter Freibier. Gefeiert haben die Jungs dann verdienterweise bis in die frühen Morgenstunden, denn die spielfreie Zeit ist nur kurz. Bei 16 Mannschaften beginnt die BL-Saison früher als in der Kreisliga und zuvor wird noch am dritten Juli-Wochenende das Lauterachpokalturnier in Lauterhofen gespielt.

Jun
07

Aufstiegsfeier

Jun
06

Einteilung der Bezirksliga Saison 2016/17

Der TuS Kastl 1924 e.V. konnte die Relegation zur Bezirksliga erfolgreich bestreiten und startet in der nächsten Saison in der Bezirksliga Nord. Nachfolgend zeigen wir euch die Ligaeinteilung 2016 / 2017. Seniorenspielleiter Christian Hondl hat mal ausgerechnet wie es sich auch mit den zu fahrenden km zu den Auswärtsspielen verhält. 31,5km waren in der Kreisliga der vergangenen Saison, wegen der wegfallenden Derby Schmidmühlen und Ursensollen wären es in der neuen Saison 37,8 km und neu in der Bezirksliga sind es 48,5 km im Schnitt. In unserer letzten BZL Saison vor 2 Jahren waren es im Schnitt ca. 60km, weil noch Plößberg, Kulmain, Neusorg mit ca. 100 km dabei waren.

  • FC Amberg II
  • 1. FC Schwarzenfeld
  • SV Schwarzhofen
  • SpVgg Vohenstrauß
  • SV TuS/DJK Grafenwöhr
  • TSV Detag Wernberg
  • DJK Ensdorf
  • SpVgg Pfreimd
  • FV Vilseck
  • SV Hahnbach
  • SC Katzdorf
  • TuS Kastl (N)
  • SV Raigering (N)
  • SpVgg Schirmitz (N)
  • FC Wernberg (N)
  • TSV Tännesberg (N)

Jun
04

Aufstiegs-Video auf YouTube

 

Mai
28

Bezirksliga – Aufsteiger!

Der TuS Kastl steigt in die Bezirksliga auf! In einem spannenden Relegationsspiel gegen den FC Jura setzte sich der TuS Kastl durch. Jonas Weigert vollendete die aufopferungsvolle Vorarbeit und Flanke von Oliver Belarus. Ganz stark Jungs! Tolle Arbeit vom ganzen Team um Trainer Thomas Mayer.

 

Mai
27

Viva la Relegation ’16

Relegationsspiel zwischen den besten Kreisligazweiten aus Amberg / Weiden und Kreisliga Regensburg um den Aufstieg in die Bezirksliga 

FC Jura 05 – TuS Kastl

Samstag, den 28.05.2016 um 16:00 Uhr

Sportgelände Schmidmühlen

Am Samstag um 16.00 Uhr treffen in Schmidmühlen der FC Jura 05 und der TuS Kastl zum Relegationsspiel für die Bezirksliga aufeinander. Die Schweppermänner haben sich im Entscheidungsspiel des Kreises Amberg / Weiden am Dienstag in Etzenricht gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Nord dem SV Plößberg mit 2:1 nach Verlängerung durchgesetzt. Der FC Jura 05 aus dem Kreis Regensburg von der Kreisliga 2 hat am Mittwoch gegen den SV Sulzbach /Donau den Tabellenzweiten der Kreisliga 1 das Entscheidungsspiel in Regensburg mit 3:2 gewonnen. Nun spielen die beiden Sieger in Schmidmühlen den direkten Aufsteiger in die Bezirksliga aus. Der Verlierer dieser Begegnung hat aber noch eine weitere Chance auf den Aufstieg.

Für die Mannschaft vom Kastler Mennersberg ist der FC Jura ein absolut unbekannter Gegner. Die Schweppermänner wollen nach dem Sieg und dem „Ersten kleinen Schritt“ in Richtung Aufstieg der durch den grandiosen Auftritt beim Entscheidungsspiel gegen Plößberg in Etzenricht möglich wurde nun gegen den FC Jura nachlegen. Man konnte die leicht favorisierten Plößberger trotz einer ersatzgeschwächten Mannschaft mit einer spielerischen, läuferischen und kämpferischen Leistung bezwingen. Allerdings haben sich in dem harten Match weitere Spieler um ihren Spielertrainer Thomas Mayer leichtere und schwerere Blessuren zugezogen. Nach dem lockeren Auslaufen an Fronleichnam und der Abschlussbesprechung für das Spiel gegen den FC Jura müssen sich einige Spieler noch weiter behandeln lassen um rechtzeitg wiede fit zu werden. Mit welcher Aufstellung man gegen den FC am Samstag aufläuft hängt von der Regeneration der Spieler ab. Mit Sicherheit sind die Langzeitverletzten und Sebastian Fischer der aus beruflichen Gründen fehlen wird bei dem wichtigen Spiel nicht mit dabei. Mit welcher Taktik man gegen den nahezu unbekannten Gegner antritt ist ebenfalls von der endgültigen Aufstellung abhängig. Wenn man aber wie am Dienstag auftritt dann müssen sich die Schweppermänner vor niemanden fürchten. Sollte dies der Mannschaft um Kapitän Michael Hufnagel wie im Relegationsspiel gegen den FC Jura gelingen dann dürfen sich alle Beteiligten und die Fans des TuS Kastl auf ein tolles, spannendes und hoffentlich faires Spiel bei besserem Wetter freuen.

Dem Gegner in der vorentscheidenden Partie dem FC Jura 05 geht es bestimmt ähnlich. Der FC Jura um ihren Trainer Stephan Buckow konnte am Mittwochabend beim Entscheidungsspiel des Kreis Regensburg den ebenfalls leicht favorisierten TV Sulzbach in einem hart umkämpften und spannenden Spiel bezwingen. Beim FC Jura wird es auch darauf ankommen wie schnell die Spieler wieder Fit werden zudem haben diese dazu noch einen Tag weniger Zeit als der Gegner vom TuS Kastl. Allerdings wird sich die Mannschaft um ihren Kapitän und zugleich Topstürmer Rainer Zierer am Samstag noch einmal mächtig ins Zeug legen und alles in dem Match gegen den TuS geben. Der FC Jura der mit vielen erfahrenen Spielern gespickt ist konnte sich in der abgelaufenen Saison und im Entscheidungsspiel auf eine stabile Abwehr ein sehr gutes Mittelfeld um ihren Leader Mathias Peter und einen treffsicheren Angriff verlassen. Aufgrund der Belastungen und eventuellen Verletzungen wird sich die Aufstellung des FC Jura wahrscheinlich auch erst kurz vor Spielbeginn in Schmidmühlen ergeben.

Der Gastgeber des Spieles die SV Eintracht Schmidmühlen wird in gewohnter Manier alles dafür tun damit das Relegationsspiel unter den Best möglichen Bedingungen stattfinden kann. Dafür schon mal ein Danke schön.

Der BFV, der Ausrichter, die Schiedsrichter,  und die Verantwortlichen beider Seiten und ihre Fans hoffen auf ein schönes und faires Spiel.

TuS Kastl 1924 e. V. auf Facebook: https://www.facebook.com/tuskastl/

Relegation als Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1596433707334080/

FuPa Liveticker: http://www.fupa.net/spielberichte/fc-jura-05-tus-kastl-1924-3514568.html

 

Hinweis vom SV Schmidmühlen: Als Parkplatz für Zuschauer steht nur der Sandplatz zur Verfügung, direkt vor dem Sportheim ist das Parken nur für Schiedsrichter, Helfer, Behinderte, Verbandsmitarbeiter und Presse gestattet.

Mai
26

Nächstes Relegationsspiel

Das nächste Relegationsspiel findet am kommenden Samstag 28.05 um 16:00 Uhr in Schmidmühlen statt. Der aktuelle Gegner heißt  FC Jura aus der Kreisliga Regensburg. Dort erreichten sie den 2.Tabellenplatz hinter dem TV Riedenburg. Kommt wieder zahlreich und feuert unser Team an!

Ältere Beiträge «