Sep
25

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen 1. FC Schwarzenfeld

1. Mannschaft gewinnt 2 zu 1 gegen 1. FC Schwarzenfeld

Tore: 0:1 (43.) Jeremy Schmidt; 1:1 (73.) Johannes Kölbl; 2:1 (80.) Hendrik Blomeier; Schiedsrichter; Andreas Stolorz, (DJK Irchenrieth); ASS1: Karl Bauer (SV Eintracht Schmidmühlen); ASS2: Maximilian Pleier (SV Etzenricht); Besondere Vorkommnisse: keine; Zuschauer: 100.

Am Sonntag gastierte der Tabellenzweite aus Schwarzenfeld bei den Schweppermännern am Kastler Mennersberg und musste die Heimreise ohne Punkte antreten.

Die Begegnung fand bei spätsommerlichem Wetter statt, deshalb ließen es beide Teams etwas behaglich Los gehen und man tastet sich erst einmal vorsichtig ab. Langsam übernahmen die Kastler das Spiel und hatten Möglichkeiten. In der 22 min. musste der Kastler Spielertrainer verletzt vom Platz getragen werden und dies gab dem Kastler Spiel einen kleinen Bruch. Die Verunsicherung nutzten die Gäste aus Schwarzenfeld und hatten ihrerseits zwei gute Möglichkeiten die aber der gute TuS – Keeper Oliver Harsch unter Mithilfe der Latte vereitelte. Ab der 35 min. kamen die Kastler wieder zurück und hatten durch Kölbl und Weigert die Führung auf dem Fuß. Kurz vor der Pause traf für den TuS Hendrik Bolmeier die Latte. Fast im Gegenzug erzielte nach einem weiten Abschlag und einer Unachtsamkeit in der Kastler Hintermannschaft, der Schwarzenfelder Jeremy Schmidt die Führung für die Gäste. So ging es in der nun sehr guten Partie mit dem knappen und vom Zeitpunkt unglücklichen 0:1 für die Kastler in die Kabinen.

Die Kastler um ihren Kapitän Alexander Baumer erwischten nach der Pause den besseren Start und erspielten sich ein eindeutiges Übergewicht. Zweimal setzte sich für die Lauterachtaler Jonas Weigert Klasse durch, jedoch wurden seine Hereingaben knapp verpasst. In der 53 und 55 min. hätten Kölbl und Beloruss beide alleinstehend vor dem Gästekeeper den Ausgleich erzielen müssen. Von den Gästen war bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel zu sehen. Nach einer weiteren guten Möglichkeit für den TuS durch Weigert in der 60 min. war das Dutzend guter Chancen in der 2. Hälfte für die Kastler voll! In der 73 min. erlöste der Kastler Torjäger Johannes Kölbl durch den Ausgleich per Kopf, nach einer mustergültigen Flanke von Blomeier, die Kastler. In der 80 min. erhöhte Blomeier selbst, nach Klasse Zuspiel von Weigert, überlegt auf 2:1 für den TuS. Die Gäste wussten in der 2. Hälfte nicht wie ihnen geschah und versuchten nun aus einer stabilen Abwehr und über Konter zurück ins Spiel zu kommen. Ab dem Rückstand wurde der FC um ihren Trainer Wolfgang Stier wieder besser und befreiten sich aus der Belagerung. Nun ging es auf beiden Seiten hin und her, allerdings passierte nun hüben und drüben nichts mehr Gefährliches. In der Schlussphase versuchten es die Gäste noch einmal mit langen Bällen und der Brechstange. Die nach wie vor gut stehenden und perfekt eingestellten Hausherren brachten den knappen aber völlig verdienten Sieg über die Zeit.

Die gut leitenden Schiedsrichter hatten mit der Begegnung keine Probleme. Aufgrund der überragenden 2. Hälfte war der Sieg für den TuS Kastl verdient!

2. Mannschaft verliert 1 zu 3 gegen die SG Illschwang II

Sep
25

TW-Training für die Torhüter der Spielgemeinschaft

Die Jugendkooperation mit dem ASV Schwend und dem SV Illschwang wird immer mehr zu einer Erfolgsgeschichte. In allen Altersklassen werden hervorragende Ergebnisse erzielt und was noch wichtiger ist – nahezu alle Kinder können altersgerecht Fußball spielen.
Als Ergänzung zum allgemeinen Training wurde der Wunsch von den Jugendtrainer über den Jugendleiter des ASV Schwend, Daniel Behlau an uns herangetragen, ein spezielles Torwarttraining  anzubieten. In den letzten beiden Wochen wurde dieses Anliegen beim TuS Kastl umgesetzt.  Max Bleisteiner -  unser erfolgreicher Torwart und C-Scheininhaber hat zusammen mit seiner Schwester Franziska Bleisteiner (BL Damen SG Ursensollen/Illschwang) für die jüngeren Jahrgänge (F-,E-, D-Jugend) und zusätzlich für die C-, B-, A-Jugend ein individuelles Torwarttraining in Kastl durchgeführt. Es war zu beobachten, dass es den Kindern großen Spaß bereitete mit zumachen. Der Wunsch nach einer Fortsetzung wurde geäußert.  Ein herzlicher Dank geht an Max und Franziska Bleisteiner.

Sep
17

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen DJK Ensdorf

1. Mannschaft gewinnt 4 zu 1 gegen die DJK Ensdorf

Die Begegnung fand bei widrigen äußeren Bedingungen statt, dies allerdings kümmerte die Teams herzlich wenig und beide legten los wie die Feuerwehr. Den besseren Start hatten die auf vielen Positionen umgestellten Hausherren und erzielten bereits in der 5 min. nach einem schönen Angriff und einem sehenswerten Seitfallzieher durch Oliver Beloruss den Kölb auflegte die Führung. Praktisch im Gegenzug erzielten die Gäste nach einem Foul an Dominik Siebert im Kastler 16er und dem fälligen Elfmeter, den der gefoulte selbst verwandelte, den Ausgleich. Nun war die Partie wieder ausgeglichen. Ab der 20 min. ging es Schlag auf Schlag und Kastl spielte wie entfesselt. Erst verwandelte Alexander Baumer einen Foulelfmeter für die Kastler zum 2:1. Nur wenig später erhöhte Kölbl durch einen platzierten Schuss auf 3:1. Das 4:1 erzielte nach einem gut getimten Pass von Beloruss der Jugendspieler Philipp Geitner zur verdienten Führung für den TuS. Die Gäste waren zwar verwundert blieben aber wie gewohnt durch ihre gute Offensive gefährlich. So ging es mit der überraschenden aber mehr als verdienten Führung für die Hausherren in die Kabinen.

Die Kastler um ihren Kapitän Alexander Baumer erwischten nach der Pause wieder den besseren Start und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Die Gäste warteten ab und versuchten aus einer stabilen Abwehr und über Konter zurück ins Spiel zu kommen. Bis zur 70 min. ging es hin und her aber es  passierte auf beiden Seiten nichts Gefährliches. Danach wurden die Kastler wieder besser aber ohne das weitere Quäntchen Glück. Die Gäste standen stabil in der Defensive und verlegten sich immer mehr auf Konter, spielten diese aber nicht gut aus. Ab der 80 min. versuchten es die Gäste um Trainer Christof Schwendner noch vehementer mit allen Mitteln aber ohne Erfolg. Die von ihrem Trainer Thomas Mayer taktisch perfekt eingestellten Kastler brachten den verdienten Heimsieg nach Hause.

Die sehr gut leitenden Schiedsrichter hatten trotz der Witterung mit der Partie keine größeren Probleme. Aufgrund der überragenden 1. Hälfte war der Sieg auch in der Höhe für den TuS Kastl verdient!

Spiel der 2. Mannschaft: B-Klasse AM/WEN Gruppe 2: SV Loderhof/SulzbachII – TuS Kastl II; ausgefallen!

Sep
14

Ganzkörperfitness startet am 19. September

Am kommenden Montag beginnt die neue Saison. Jeweils montags von 18.00-19.00 Uhr in der Schulturnhalle bietet der TuS unter Leitung von Doris Zimmermann Ganzkörperfitness an.
Im ersten Teil der Stunde werden mit flotten Rhythmen Aerobic-Schrittfolgen trainiert. Anschließend folgen Übungen für Bauch, Rücken, Beine, Po und zur Verbesserung der Koordination.
Der aktuelle Zusatzbeitrag für die Sparte Ganzkörperfitness beträgt ca. 10 EUR für 10 Übungs- einheiten. Die TuS Mitgliedschaft ist Voraussetzung. Probetraining ist selbstverständlich möglich. Übungsleiterin: Doris Zimmermann (Telefon 09186/730)

Sep
04

Ferienprogramm Zumba für Kids

Großen Spaß hatten die Kinder bei den Zumba-Stunden im Rahmen des Ferienprogramms. Tanja Lutter hatte mehrere Termine für verschiedene Altersstufen angeboten. Die Bilder stammen vom letzten Termin am 1. September.

Sep
04

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SV Grafenwöhr

1. Mannschaft spielt 1 zu 1 gegen den SV Grafenwöhr

Ohne ihren verletzten Abwehrchef und Kapitän Michael Hufnagel zeigte der TuS in der ersten Halbzeit eine taktisch starke Vorstellung. Hervorragend eingestellt vom Trainer Thomas Mayer wurden die Räume in der Defensive eng gehalten und mit präzisen Pässen auf die schnellen Offensivkräfte Johannes Kölbl und Hendrik Blomeier ein halbes Dutzend hochkarätigster Chancen herausgespielt. Das 1:0 erzielte nach 15 Minuten, nach tollem Pass von Oliver Beloruss in die Tiefe, Hendrik Blomeier. In der 17. Minute vergab Jonas Weigert eine Großchance. Auch Johannes Kölbl vergab im ersten Durchgang drei Mal alleinstehend vor dem Torwart. Von Grafenwöhr war in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Kurz nach Wiederbeginn hatte Johannes Kölbl die nächste Riesenchance. In der 50. Minute, völlig aus dem Nichts, überlief Johannes Renner die Abwehr des TuS Kastl und erzielte nach einer schönen Einzelleistung das 1:1. Ab dieser Minute ein anderes Spiel. Grafenwöhr spielte nun mit, ohne jedoch richtig zwingend zu werden. Insgesamt war es in der zweiten Halbzeit ein zerfahrenes und hart umkämpftes Spiel. Der TuS Kastl hat den verdienten Sieg aufgrund der nicht genutzten hundertprozentigen Chancen der ersten Halbzeit vergeben. Stolz kann man in Kastl auf die gezeigte Reaktion der Mannschaft sein. Hervorzuheben ist die souveräne Leistung des Schiedsrichters Florian Roth.

Sep
02

Neue Fenster für den TuS

Und die energetische Erneuerung geht weiter. Wieder 5 neue Fenster wurden heute in unser Sportheim eingebaut. Davon sponserte 2 die Schreinerei Berschneider selbst. Danke hierfür nochmals. Va diese Fenster im Saal sind nach gut 25 Jahren derart marode, dass sie unbedingt ausgewechselt werden mussten. Gut dass wir so geschickte Handwerker am Ort haben, die gute neue Fenster bauen können. Beim Einbau wurde Benedikt Berschneider unterstützt von Kölbl Sigi, Reinhard Hufnagel und Stefan und Herbert Schneeberger. Auch euch herzlichen Dank. Im TuS Sportheim gibts noch viele Fenster die ausgewechselt gehörten und nur auf einen Sponsor warten, gegen eine Spendenquittung selbstverständlich! Wer Interesse hat meldet euch bei Herbert Schneeberger.

Sep
01

Ergebnis: SV Raigering gegen TuS Kastl 1924 e.V.

1. Mannschaft verliert 6 zu 0 gegen den SV Raigering

Eine Nullnummer im ersten Durchgang und dafür ein halbes Dutzend Tore in der zweiten Hälfte sicherten dem Sportverein Raigering die Tabellenspitze. Aber Dominanz ist nicht alles. Der SVR versäumte es in der ersten Halbzeit die Tore zu machen. Möglichkeiten jedenfalls hatten die Panduren genug. Die beste Chance besaß Oktay Türksever in der 17. Minute. Er trat zu einem Foulelfmeter an und setzte diesen an den Pfosten. Raigering schnürte Kastl im weiteren Verlauf in die eigene Hälfte ein. Bei einem Schuss rutschte Michael Muck aus, wodurch das runde Leder keinen Drive bekam. Einen weiteren Schuss von Florian Weiß konnte ein Kastler Abwehrspieler noch blocken. Der Freistoß von Nikolai Seidel war eine sichere Beute von TuS-Keeper Oliver Harsch. Florian Weiß zirkelte einen weiteren Ball deutlich über das Gehäuse und Oktay Türksever schoss am langen Eck vorbei. Das alles spielte sich innerhalb von 10 Minuten ab. Eine weitere Riesenmöglichkeit hatte Michael Muck in der 44. Minute. Seinen Knaller faustete Oliver Harsch gerade noch weg. In der zweiten Hälfte spielten die Raigeringer ihre Dominatoren-Rolle dagegen perfekt. Alle Chancen wurden für ein halbes Dutzend Tore genutzt. Den Bann brach Doppelpack-Seidel. Mit zwei Klassetreffern ebnete Nikolai Seidel in der 51. und 58. Minute seiner Mannschaft den Erfolgsweg. Beim zweiten Tor zeigte zudem Oktay Türksever, dass er einen Blick für seinen besser postierten Nebenmann hatte. Der Neuzugang tanzte zudem in der 67. Minute die Kastler Abwehr aus. Doch den Treffer pfiff der Schiedsrichter wegen Toraus zurück. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 120 Sekunden erhöhten Michael Meyer und Florian Weiß uneinholbar auf 4:0. Die Partie blieb damit ein Selbstläufer. Oktay Türksever krönte seinen starken Auftritt mit dem 5:0 in der 81. Minute. Bevor kurz vor Schluss der eingewechselte Andre Gröschl mit einem Kopfballtorpedo den Endstand herstellte. In dieser Phase war Kastl nach einer Ampelkarte und einer Roten Karte nur noch mit neun Mann auf dem Platz.

Tore: 1:0 Nikolai Seidel (51.), 2:0 Nikolai Seidel (61.), 3:0 Michael Meyer (68.), 4:0 Florian Weiß (74.), 5:0 Oktay Türksever (81.), 6:0 André Gröschl (85.) Besondere Vorkommnisse: Oktay Türksever (SV Raigering) scheitert mit Foulelfmeter (17.)

Aug
25

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SpVgg Vohenstrauß

TuS Kastl gewinnt in letzter Minute gegen SpVgg Vohenstrauß

In einem Spiel auf überschaubarem fußballerischem Niveau gelingt dem TuS Kastl ein hartumkämpfter Sieg, der aufgrund der größeren Anzahl an hochkarätigen Chancen verdient ist. Nach einem nervösen und zerfahrenen Beginn auf beiden Seiten erzielte Gottfryed Michael in der 8. Minute aus abseitsverdächtiger Position das 1: 0 für Vohenstrauß.

Dieses Tor hat die Verunsicherung der Kastler weiter erhöht. Nach 20 Minuten kommt der Tus Kastl zunehmend besser in Spiel und hat durch Alexander Baumer die erste große Chance. In der 30 Minute der verdiente Ausgleich durch eine herrliche Einzelaktion von Johannes Kölbl aus 18 m. Kurz darauf der nächste sehenswerte Spielzug (34 Minute) den Johannes Kölbl überlegt per Kopf zu Jonas Weigert weiter leitet, der dem Gästetorwart keine Chance läßt. Vohenstrauß mit vereinzelten Offensivaktionen und einer Schußchance kurz vor der Halbzeit. Nach der Pause eine weitere Großchance durch Jonas Weigert.

Ausgeglichener Spielverlauf zu Beginn der zweiten Halbzeit, mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. Der TuS Kastl etwas zwingender. in der 65 Minuten pariert Oliver Harsch einen herrlichen Schuss der Vohenstraußer. Ab der 70 Minuten erhöht Vohenstrauß den Druck und versucht mit überwiegend weiten Bällen zu Chancen zu kommen.

Nach einer Ecke erzielt Kett Florian per Kopfball in der 80 Minute den Ausgleich. Postwendend läuft Daniel Riehl (TuS Kastl) alleine auf den Torhüter Michael Schön, der klären kann. In der 86 Minute sorgt Jonas Weigert mit einem Traumtor aus 30 m für den vielumjubelnden Siegtreffer.

Gelbe Karten Vohenstrauß: David Dupal 52 Min, Thomas Schieder 62 Min, Sebastian Dobmayer 63 Min,

Tus Kastl Hendrik Blomeier, (65 Min), Daniel Bösel (88), Alexander Baumer (90 Min)

Zuschauer 130.

Michael Pinter für Fabian Ertl   (53 Min)

Daniel Bösl für Sebastian Hufnagel (72 Min)

Felix Frank für Christoph Muessig (84 Min.)

Schuler Maximilian für Johannes Kölbl (90)

Aug
20

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SpVgg Pfreimd

1. Mannschaft verliert 1 zu 6 gegen die SpVgg Pfreimd

Tore: 0:1 (2.) Christian Zechmann, 1:1 (4.) Hendik Blomeier, 1:2 (12.) Bastian Lobinger, 1:3 /1:4/1:5 (61./68./72.) Christian Zechman, 1:6 (80./Elfmeter) Bastian Lobinger SR: Fabian Kussinger, TV Waldmünchen

Der gastgebende Aufsteiger konnte den Schwung aus dem Sieg im Auswärtsspiel beim FV Vilseck nicht mit in die Begegnung nehmen. Gleich fünf Spieler waren im Vergleich zum Vilsecker Spiel zu ersetzen, so dass es am Ende einen verdienten Gästesieg gab, der aber angesichts der nie erlahmenden Gegenwehr der Gastgeber doch etwas zu hoch ausfiel. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn nach nur zwei Minuten führte Pfreimd durch Christian Zechmann, den herausragenden Mann auf dem Platz, mit 1:0. Aber fast unmittelbar nach Wiederbeginn schloss Hendrik Blomeier einen sehenswerten Angriff zum 1:1-Ausgleich ab. Mit einem satten Flachschuss brachte Bastian Lobinger nach nur zwölf Minuten die Gäste wieder in Führung. In der Folgezeit hatte Pfreimd zwar mehr vom Spiel, Chancen auf den Ausgleich waren aber auch auf Seiten der Hausherren vorhanden. Das änderte sich auch nach der Pause zunächst nicht. Nach einer Stunde dann die Galashow des Christian Zechmann, der mit drei blitzsauberen Toren innerhalb von elf Minuten für klare Verhältnisse sorgte. Am Ende gewann Pfreimd verdient das Spiel, Kastl wurde angesichts der nie nachlassenden Bemühungen um eine Ergebnisverbesserung aber etwas unter Wert geschlagen.

2. Mannschaft verliert 4 zu 1 gegen den FC Grossalbershof II

Ältere Beiträge «