Aug
20

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SpVgg Pfreimd

1. Mannschaft verliert 1 zu 6 gegen die SpVgg Pfreimd

Tore: 0:1 (2.) Christian Zechmann, 1:1 (4.) Hendik Blomeier, 1:2 (12.) Bastian Lobinger, 1:3 /1:4/1:5 (61./68./72.) Christian Zechman, 1:6 (80./Elfmeter) Bastian Lobinger SR: Fabian Kussinger, TV Waldmünchen

Der gastgebende Aufsteiger konnte den Schwung aus dem Sieg im Auswärtsspiel beim FV Vilseck nicht mit in die Begegnung nehmen. Gleich fünf Spieler waren im Vergleich zum Vilsecker Spiel zu ersetzen, so dass es am Ende einen verdienten Gästesieg gab, der aber angesichts der nie erlahmenden Gegenwehr der Gastgeber doch etwas zu hoch ausfiel. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn nach nur zwei Minuten führte Pfreimd durch Christian Zechmann, den herausragenden Mann auf dem Platz, mit 1:0. Aber fast unmittelbar nach Wiederbeginn schloss Hendrik Blomeier einen sehenswerten Angriff zum 1:1-Ausgleich ab. Mit einem satten Flachschuss brachte Bastian Lobinger nach nur zwölf Minuten die Gäste wieder in Führung. In der Folgezeit hatte Pfreimd zwar mehr vom Spiel, Chancen auf den Ausgleich waren aber auch auf Seiten der Hausherren vorhanden. Das änderte sich auch nach der Pause zunächst nicht. Nach einer Stunde dann die Galashow des Christian Zechmann, der mit drei blitzsauberen Toren innerhalb von elf Minuten für klare Verhältnisse sorgte. Am Ende gewann Pfreimd verdient das Spiel, Kastl wurde angesichts der nie nachlassenden Bemühungen um eine Ergebnisverbesserung aber etwas unter Wert geschlagen.

2. Mannschaft verliert 4 zu 1 gegen den FC Grossalbershof II

Aug
18

Erste Mannschaft macht ihren ersten Dreier

Unsere Erste Mannschaft holt verdient in Vilseck ihre ersten drei Punkte in der neuen Bezirksliga Saison. Es wird nicht leicht, das angestrebte Ziel Klassenerhalt zu schaffen, aber ein Anfang ist gemacht. Es ist nur zu empfehlen, kommt auch zu den Auswärtsspielen und feuert unser Team an. Es lohnt sich! Auch ein neues Mannschaftsfoto ist gemacht. Danke hierfür mal an unseren engagierten Türhüter Oliver Harsch. Am nächsten Sonntag um 15:00 ist wieder ein Heimspiel. Wird schwierig aber nicht unmöglich gegen den Tabellenzweiten, die SpVgg Pfreimd, zu bestehen. Unterstützt unser Team positiv! “Wenn man verliert liegt es oft daran, dass der Gegner einfach so gut war” Bezirksliga ist das höchste was der TuS Kastl spielte und spielt! Geniest die show!

Aug
18

Sommer-Zumba

Auch während der Sommermonate bietet Tanja Lutter Zumba-Stunden an. Nachdem die Turnhalle im August nicht genutzt werden kann finden die Kurse im Sportheimsaal und bei schönem Wetter auch draußen statt. Beginn jeweils am Dienstag um 19.30 Uhr.
Der 2. Termin für die Zumba-Kids des Ferienprogramms findet am 01.09. im Steinstadel statt.
Treffpunkt: Kinder 4-6 Jahre um 14.00 Uhr und Kinder von 7-12 Jahre um 15.30 Uhr.
Info: Tanja Lutter 09625/9093850

Aug
10

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SV Hahnbach

Die 1. Mannschaft verliert 1 zu 2 gegen die SV Hahnbach

Tore: 0:1 (17.) Fabian Brewitzer, 1:1 (48.) Daniel Riehl, 1:2 (57.) Manuel Plach - SR: Gkergki Diamanti – Zuschauer: 80

Der TuS Kastl hat auch das dritte Saisonspiel verloren. Im Derby gegen den SV Hahnbach war man klar die unterlegene Mannschaft und hatte Glück, dass die Gäste selbst die größten Torchancen ausließen. Sonst hätte das Spiel viel höher ausgehen können. Am Ende siegte der SV Hahnbach verdient mit 2:1.

Beim TuS Kastl merkte man, dass einige Spieler fehlten, unter anderem Torjäger Johannes Kölbl. Dafür kamen etliche Jugendspieler zum Einsatz, denen man die fehlende Erfahrung anmerkte. Die Verantwortlichen des TuS Kastl sehen die Sache trotzdem entspannt: “Es ist einfach schwierig was zu machen, wenn so viele Spieler fehlen”, sagte TuS-Vorsitzender Gerd Steuerl.

“Wir können mit dem 2:1 noch zufrieden sein. Das müssen wir ehrlich sagen, die Hahnbacher haben ein paar todsichere Dinger gehabt und alle ausgelassen.”

Jul
30

Spielabbruch: TuS Kastl 1924 e.V. gegen SpVgg Vohenstrauß

Der Schiedsrichter Dieter Dendorfer hat die Partie TuS Kastl gegen SpVgg Vohenstrauß nach drei Minuten wegen Starkregens abgebrochen und auch nicht wieder angepfiffen. Wann die Partie nachgeholt wird steht noch nicht fest.

Vorbericht:

Am Sontag den 31.08.2016 um 15.00 Uhr spielen die Schweppermänner zu Hause am Kastler Mennersberg gegen die SpVgg Vohenstrauß. Die Gäste sind mit einem 1:1 gegen den Aufsteiger Tännesberg in die neue Saison gestartet. Der TuS hingegen musste eine unnötige 0:2 Niederlage zum Bezirksligaauftakt bei der Detag Wernberg hinnehmen.

Für die Hausherren gilt es sich beim 1. Heimspiel nach dem 2. Aufstieg in die Bezirksliga in der TuS – Historie wieder von der gewohnten Seite zu zeigen. Leider mussten die Kastler beim Saisonauftakt  in Wernberg eine unnötige Niederlage hinnehmen und stehen somit gleich von Beginn an unten in der Tabelle. Bei den Schweppermännern kommt es darauf an die Umstellungen in der Mannschaft zu verbessern und die Abschlussschwäche in der Offensive abzustellen. Zudem gilt es bei der Mannschaft um Trainer Thomas Mayer vor der bevorstehenden Urlaubszeit, in der einige Spieler fehlen werden, sich ein Erfolgserlebnis durch einen Punktgewinn gegen Vohenstrauß zu holen. Wie die Mannschaft des TuS Kastl am Sonntag aufläuft hängt vom Abschlusstraining am Freitag ab und welche der jungen Spieler eine Chance in der Bezirksliga bekommen.

Sicherlich ist die Situation bei den Gästen aus Vohenstrauß etwas entspannter, weil man mit einem Punktgewinn gegen Liganeuling Tännesberg gestartet ist und man als routinierte Bezirksligamannschaft schon auf viele BZL – Saisonstarts zurückblicken kann. Die Gäste starten diese Saison mit Ronny Tölzer als neuen Trainer nachdem der langjährige Trainer Rainer Summerer Vohenstrauß in Richtung Rosenberg verlassen hat. Vohenstrauß befindet sich wahrscheinlich nicht nur wegen dieser Personalie in der Findungsphase sondern es müssen auch noch einige neue und junge Spieler in den Kader integriert werden. Die Gäste werden die weite Reise von Ost nach West nach Kastl bestimmt nicht ohne einen Punktgewinn antreten wollen. Wenn sie an die Leistung des letzten Wochenendes anknüpfen wird dies durch aus möglich sein. Die Aufstellung der Gäste wird auch er kurz vor Spielbeginn feststehen.

Auf alle Fälle dürfen sich alle Beteiligten, Verantwortlichen und natürlich die Fans auf ein hoffentlich gutes und faires Spiel freuen!

Jul
25

Oberpfalz Judo-Einzelmeisterschaft für den TuS Kastl

Am vergangenen Wochenende fand in Mühlhausen die Oberpfalzbezirksmeisterschaft der Frauen und Männer unter 10 u. 12 Jahren im Judo statt. 7 Teilnehmer vom TuS Kastl 1924e.V. gingen an den Start und erzielten in den verschiedenen Gewichtsklassen Gold, Silber und Bronze. Die Oberpfalzbezirksmeisterschaft bei den U10/U12 jährigen ist die höchste Meisterschaft in dieser Altersklasse. Annalena Kuhn konnte sich Ihrer Favoritenposition gleich im 1. Kampf wieder gerecht werden und den Kampf mit 8:0 Punkten für sich entscheiden. Noch beflügelt von Ihrem ersten Sieg setzte Sie weiter nach und gewann auch anschließend gegen 2 weitere Kämpferinnen. Daraus resultierte für Sie der Titel Oberpfalzmeisterin 2016 bei den FU10. Zeitgleich kämpfte die Vereinskameradin Sophia Stich in einer anderen Gewichtsklasse ebenfalls um das ersehnte Edelmetall. Sie beendete die Kämpfe mit einem Sieg und einer Niederlage und kam somit auf Platz 2 und wurde Vizeoberpfalzmeisterin. Nach den Siegerehrungen konnten die Jungs unter 10 Jahren ihr Können unter Beweis stellen. In 12 unterschiedlichen Gewichtsklassen zeigten die Jungs aus der Oberpfalz ihre Stärken und Schwächen. In den Gruppen 4, 5, 6 und 7 gingen die „Schweppermänner“ aus Kastl/Lauterhofen an den Start. Timo Wittmann konnte sich in der Gruppe 4 noch den 5. Platz erkämpfen. Leonard Hofmann schaffte in der Gruppe 5 den 3. Platz und errang somit die Bronze-Medaille. Leonhard Mederer erzielte gegen die Kämpfer aus Sulzbach-Rosenberg, ASV Neumarkt, JC Weiden und Ensdorf einige Punkte, es reichte leider nicht immer zu Siegen aus. Mit seinem letzten unentschiedenen Kampf konnte er sich den 4. Platz sichern. Parallel kämpfte Marco Niebler auf der Nachbarmatte um ein Edelmetall. Mit zwei Niederlagen und 2 Siegen konnte Marco Niebler eine weitere Bronzemedaille für den TuS Kastl einfahren. Nicolas Hofmann MU12 musste erst am Nachmittag in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Mit einer Fußtechnik konnte er Milan Holliday vom DJK Ensdorf auf‘s Kreuz legen und sich seine ersten 4 Punkte sichern, im weiteren Kampfverlauf konnte er weitere Punkte sammeln so dass er sich den ersten Sieg erringen konnte. Im 2. Kampf gegen Tim Schmidberger vom SV Mühlhausen ging dieser durch eine Unachtsamkeit mit 0:2 in den Rückstand, im Laufe der Kampfzeit konnte er mit einer mittleren und einer kleinen Wertung den Kampf mit 5:2 Punkten für sich entscheiden. Im 3. Kampf gegen Justus Öckl vom Bushido Amberg sah es lange Zeit so aus dass das Ergebnis auf ein Unentschieden hinaus läuft, Nicolas Hofmann all seine Kräfte nochmals aktivieren und seinen Gegner mit einem beeindruckenden Körperwurf und einem direkt darauf folgenden Festhalter 4 Punkte abkämpfen. Erst der zweite Festhalter erbrachte weitere 4 Punkte und somit war der Sieg mit 8:0 Punkten sicher. Nicolas Hofmann konnte mit 3 Siegen die Goldmedaille und den Titel Oberpalzmeister MU12 mit nach Hause nehmen.

Jul
08

Lauterach-Pokalturnier 2016 gewonnen!

Da ist das Ding! Und zum dritten Mal in Folge konnte die Kastler Mannschaft das Lauterach-Pokalturnier für sich entscheiden. Somit darf Kastl den Pokal sogar behalten. Mit einem 6:0 am Samstag gegen Hohenburg und einem 6:1 im Finale setzten sich unsere Jungs souverän durch. Klasse Jungs!!!! – aber kein Grund zum Abheben, denn in der ewigen Pokalsiegertabelle liegen Schmidmühlen und Lauterhofen wohl immer noch weit vorne.  Interessant wäre die Liste aller Sieger, denn das Turnier geht bis auf das Jahr 1964 zurück. Wer diese Info hat, bitte an Christian Hondl bzw. den TuS weiterleiten. Auch war schön zu sehen, dass sich wieder junge Spieler aus der A Jugend sehr gut in die Mannschaft integrieren und sich zwei neue Spieler in der Bezirksliga probieren wollen. Es wurden auch die Partien für das nächste Turnier in Hohenburg ausgelost.  Schmidmühlen gegen Hohenburg und Kastl gegen Lauterhofen.

Jun
22

C und B-Jugend sind Meister

Die Erfolgsgeschichte der Spielgemeinschaft Illschwang Schwend Kastl geht weiter. Die C-Jugend und die B-Jugend sind vorzeitig Meister ihrer Liga. Die A Jugend konnte die Kreisliga trotz sehr vieler dauerverletzter Spieler  halten und auf Platz 7 landen.  Auch alle anderen Mannschaften sind sehr gut unterwegs wie zB die D-Jugend  die den 2.Platz in ihrer Liga belegt oder die E2 die in ihrer Gruppe auch Meister ist. Das i-Tüpfelchen ist sicherlich, die C-Jugend darf zudem künftig in der Kreisliga spielen. Mit der Meisterschaft in der Leistungsgruppe haben sie vorzeitig den Aufstieg klar gemacht. Alles in allem ist wieder ein Jahr friedlicher Fußballzusammenarbeit vergangen. Danke an den SV Illschwang und Danke an den ASV Schwend!

Jun
14

Platz herrichten

Spieler der 1. und 2. Mannschaft, sowie Jugendspieler der B und A Jugend halfen zusammen, um auf den Plätzen die Löcher mit Grassamen und Erde zu füllen. Hufi gab seine Erfahrungen der letzten Jahre hierbei an die Spieler weiter. Danke an euch fleißigen Helfer. Es waren sogar noch mehr dabei als am Bild zu sehen sind: Reinhard Hufnagel, Sigi, Johannes und Michael Kölbl, Michael Schrödl, Robert Heigl, Oliver König, Jonas und Tobias Weigert, Johannes Bleisteiner, Manuel Weigl, Tobias Bösl, Elias Wölfl, Johannes Otterbein, Felix Geitner, Gert und Rainer Steuerl

Jun
12

Kastler Turner am Gaukinderturnfest in Vilseck

Am Sonntag, 12.06.2016 nahmen 13 Turnerinnen am Gaukinderturnfest in Vilseck teil.
Aufgrund ihres 150 jährigen Bestehens gelang es dem TuS Vilseck, in diesem Jahr das Gaukinderturnfest nach Vilseck zu holen.
Die Kastler Turnerinnen im Alter von 7 bis 12 Jahren absolvierten das Turnpapperl 2, das sie alle mit großem Erfolg meisterten.
Ebenso nahmen sie in zwei Gruppen an der Pendelstaffel teil. Hier erreichten die 7 – 9 jährigen den 1.Platz, die 10 . 12 jährigen den 2. Platz.
Alle nahmen eine Medaille und zwei Urkunden mit nach Hause.
Die frisch gebackene Übungsleiterin Alexandra Fink und Johanna Bäuml engagierten sich dankenswerterweise  als Kampfrichter.
Die erfolgreichen Teilnehmerinnen waren: Inna Lalayeva, Theresa Hirschmann,  Lucia Fuchs, Sophie Rubenbauer, Vivienne Smarsly,  Emilia Braun, Theresa Federhofer, Hanna Niebler, Anna Lehmeier, Lara Pahlitzsch, Maira Lutter, Emilia Rubenbauer und Lea Kremser.

Ältere Beiträge «