Mai
24

Erstes Relegationsspiel gewonnen

…und der Wahnsinn geht weiter. Der TuS Kastl gewinnt das erste Relegationsspiel gegen Plößberg verdient aufgrund der va. in der zweiten Halbzeit höheren Spielanteile der Kastler Mannschaft. Ein Konter brachte unserem Team zuerst mal den Rückstand. Dieser wurde durch Daniel Riehl egalisiert, welcher geschickt den Torwart umspielte und aus spitzem Winkel traf. In der 2. Hälfte der Verlängerung machte Hannes Jarosch das 2:1 für den TuS nach Ecke. Klasse Jungs, gut gekämpft. Ca. 330 Zuschauer trotz nasskaltem Wetter. Wir schreiben wie die Reise weiter geht. Eventuell gehts jetzt schon gegen den BZL Religisten.

Mai
22

Relegation Dienstag 18:30 gegen Plößberg in Etzenricht

Die Erste Mannschaft des TuS Kastl hat es in dieser Saison auf den 2. Platz in der KREISLIGA AM/WEN SÜD geschafft und darf somit um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen. Das erste Relegationsspiel findet am Dienstag um 18:30 gegen den SV Plößberg in Etzenricht statt. (Siegfried-Merkel-Platz 1  92694 Etzenricht) Kommt zahlreich, bildet Fahrgemeinschaften, Treffpunkt Nettoparkplatz ca. 17:00 Uhr. Im Bild die damalige A Jugend beim Anfeuern in einem Relegationsspiel für die BZL. Inzwischen stehen diese Jungs teils selbst mit auf dem Platz.

Mai
13

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen DJK Utzenhofen

1. Mannschaft gewinnt 2 zu 0 gegen DJK Utzenhofen

Tore: 1:0 (32.) Alexander Baumer; 2:0 (65.) Daniel Riehl; Schiedsrichter; Sebastian Lang (Trautmannshofen); ASS1: Bernhard Guttenberger (); ASS2: Manfred Weiß (); Besondere Vorkommnisse: gelb / rote Karte TuS Kastl, Alexander Baumer (72.); Zuschauer: 180.

Am Pfingstsamstag gastierte mit dem DJK Utzenhofen zum Derby der Patenverein bei den Schweppermännern am Kastler Mennersberg. Bei der Partie ging es für beide Mannschaften um nichts mehr und so liefen beide Teams mit stark veränderten Anfangsformationen auf.

Die Begegnung fand unter guten äußeren Bedingungen statt. Zu Beginn mussten sich beide Mannschaften erst finden da es viele Umstellungen gab. Nach einer Viertelstunde übernahmen die Hausherren das Kommando. Die Gäste hielten aber gut mit und hatten durch Standards ihre Möglichkeiten. Nach einem Freistoß erzielte der eingewechselte Alexander Baumer in der 32 min. die bis dahin verdiente Führung für den TuS Kastl. Danach wurden die Gäste wieder frecher und beschäftigten die Kastler Hintermannschaf aber ohne Erfolgt. So ging es mit dem 1:0 für die Schweppermänner in die Kabinen.

Die Kastler um ihren Kapitän Michael Hufnagel erwischten nach der Pause den besseren Start. Die Gäste versteckten sich aber nicht und spielten gut mit. Nach zwei guten Möglichkeiten für den TuS erzielte Daniel Riehl in der 65 min. das 2:0 für die Kastler. Nun überließen die Kastler den Gegner das Spiel. In der 72 min. sah Alexander Baumer nach wiederholtem Foulspiel die gelb / rote Karte. Nun drückte die Gäste noch mehr um zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen. Der TuS verteidigte geschickt und hatte kurz vor Schluss durch den eingewechselten Johannes Otterbein noch eine gute Chance. So endete die Partie bei der es für beide Mannschaften um nichts mehr ging mit einem verdienten Sieg für die Kastler. Die gut leitenden Schiedsrichter hatten mit der Partie keine Schwierigkeiten.

2. Mannschaft spielt 2 zu 2 gegen SV Illschwang / Schwend

Mai
11

Jugendfußball beim TuS

Liebe Kinder, liebe Eltern,
der TuS Kastl lädt euch herzlich zu einem Informationstreffen am Samstag, 21.05.2016, 14.00 Uhr
ins Sportheim ein.
Jungs und Mädels – wir möchten euch für die neue Fußballsaison ein attraktives Angebot unterbreiten, wieder oder weiter Fußball zu spielen.
Liebe Eltern, die Informationsveranstaltung ist für alle Kinder ab dem 5. Lebensjahr vorgesehen.
Die Kooperation mit Illschwang und Schwend hat sich toll entwickelt und wird auf alle Altersgruppen ausgedehnt. Nutzt die Gelegenheit euch zu informieren.
Ab 16.00 Uhr gibt es dann die Möglichkeit ein Spiel unserer erfolgreichen A-Jugend (Kreisliga) anzusehen.
Wir freuen uns auf euer Kommen.

Die Vorstandschaft des TuS Kastl

Mai
06

Tennisplätze wieder offen

Ab diesem Wochenende sind die Tennisplätze zum Spielen offiziell wieder freigegeben.
Die Spartenleitung wünscht allen eine verletzungsfreie Saison 2016.
Gruß Hans König

Mai
01

DFB Mobil bei der SG Illschwang/Schwend/Kastl

Dank der engagierten Jugendleitung des SV Illschwang und des ASV Schwend machte das DFB Mobil Halt in Illschwang und zeigte Trainern und Betreuern die Grundlagen des modernen Fußballtrainings. Danke an euch für euer Engagement, an dem wir ein Stück weit teilhaben dürfen.

Mai
01

Vorbericht: TuS Kastl 1924 e.V. gegen TuS Rosenberg

Am Sontag um 15.00 Uhr empfangen die Schweppermänner die Gäste aus Rosenberg am Kastler Mennersberg. Wenn das Wetter mitspielt, können sich die Fans beider Lager auf ein spannendes Spiel freuen! Für beide Teams geht es im Moment um sehr viel. Die Gäste aus Rosenberg müssen unbedingt punkten um den Relegationsplatz zu verlassen. Die Hausherren sollten ebenfalls punkten um den 2. Platz abzusichern.

Aufgrund zahlreicher Verletzungen und Blessuren stehen die Verantwortlichen und der Spielertrainer Thomas Mayer beim TuS Kastl vor der schwierigen Aufgabe überhaupt eine Mannschaft aufzustellen. Schon in den letzten Begegnungen erkannte man bei den Kastlern durch den stark dezimierten Kader einige Schwierigkeiten. Aus den letzten vier Spielen konnte der Tabellenzweite nur 4 Punkte holen. Beim knappen und umkämpften 2:1 Sieg letzte Woche im Derby gegen Ursensollen verletzten sich gleich drei weitere Spieler. Gegen den abstiegsgefährdeten TuS Rosenberg muss der TuS Kastl von Beginn hellwach sein und sowohl läuferisch, kämpferisch und personell alles in die Waagschale werfen um etwas Zählbares zu erreichen. Die endgültige Aufstellung der Heim – Elf wird erst kurz vor Spielbeginn feststehen.

Bei der Mannschaft der Gäste um ihren Trainer Stefan Behringer darf man gespannt sein mit welcher Taktik und mit welchem Kader sie nach Kastl reisen um im Abstiegskampf gegen die Kastler zu Punkten! Wenn man sich bei den Gästen auf die eigenen Stärken besinnt und an die Leistung wie zuletzt  beim 1:0 Sieg gegen die Germanen anknüpft dann könnten die Rosenberger um ihren erfahrenen Kapitän Sebastian Dandorfer die wichtigen Punkte im Abstiegskampf aus Kastl entführen.

Die Verantwortlichen des TuS Kastl hoffen auf ein schönes und faires Spiel mit vielen Zuschauern bei gutem Wetter.

 

Apr
19

Lizenverlängerung für Übungsleiter am 2. Juli 2016


Der Bayerische Turnverband bietet zusammen mit dem TuS Kastl am 02.07.2016 in der Schulturnhalle einen Lehrgang zur Lizenzverlängerung  für Trainer/Übungsleiter, Lehrer, Erzieher und sonstige Interessierte an.
Der Lehrgang ist vor allem für Trainer/Übungsleiter geeignet die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und bietet Tipps und neue Ideen wie z. B. Luftakrobatik in der „Kinderturnstunde“. Mit den „Requisiten“ der Bewegungskünste wie dem Vertikaltuch und der Vermittlung von Grundlagen in Partnerakrobatik und Jonglieren, werden Möglichkeiten vorgestellt die Bewegung zum Erlebnis machen und die sportmotorischen Fähigkeiten schulen.
Ansprechpartnerin beim TuS Kastl ist Annemarie Kremser (annemarie.kremser@online.de).
Der Beitrag beträgt für Mitglieder des BTV 40,00 EUR und für sonstige Teilnehmer 60,00 EUR.
Meldeschluss ist am 02.06.2016.
Alle weiteren Informationen sowie den Anmeldebogen für den Kurs findet ihr über die nachfolgend aufgeführten Links.

Ausschreibung für Lizenzverlängerung in Kastl

Meldebogen für Lizenzverlängerung in Kastl

Apr
03

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen TuS-WE Hirschau

1. Mannschaft verliert 0 zu 1 gegen TuS-WE Hirschau

Tore: 0:1 (38) Martin, Freimuth; Schiedsrichter: Gerd, Lamatsch, (Johannis Nürnberg); ASS1: Dino, Hamidovic (); ASS2: Marco, Baumann (); Besondere Vorkommnisse: keine; Zuschauer: 100

Am Sonntag beim Doppelspieltag gastierte der TuS-WE Hirschau als Tabellendritte bei den Schweppermännern am Kastler Mennersberg die momentan auf den 2. Platz stehen. Bei der Partie gegen den TuS Kastl ging es für die Gäste darum unbedingt zu Punkten um sich noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu erhalten! Die Hirschauer spielten am Freitag 2:2 gegen die Germania Amberg und die Heim – Elf konnte das Lauterachtal Derby gegen Schmidmühlen mit 3:1 gewinnen.

Die Begegnung fand unter Besten äußeren Bedingungen statt. Zu Beginn tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Durch die vielen Umstellungen bei den Ersatzgeschwächten Kastlern gab es anfangs einige Abstimmungsprobleme. Dadurch kamen die Gäste gut ins Spiel. Nach einer Viertelstunde fanden auf beiden Seiten die ersten Offensivaktionen statt. Anschließend gab es wieder viel Geplänkel im Mittelfeld und beide Teams wurden aggressiver. Nach einer Nachlässigkeit der Kastler Hintermannschaft nutzte Martin Freimuth in der 38 min. die Chance eiskalt zum 0:1. In den Schlussminuten der 1. Hälfte wurden die Kastler wieder besser und erspielten sich gute Möglichkeiten aber ohne Erfolg. Mit dem Pausenpfiff hatten die Hirschauer sogar noch die Chance auf das 0:2. So ging es mit dem 0:1 für die Gäste in die Kabinen.

Die Kastler um ihren Kapitän Michael Hufnagel erwischten nach der Pause den besseren Start und erspielten sich ein Übergewicht. Die Hausherren drückten aber ohne das nötige Glück. Die Gäste standen stabil in der Defensive und verlegten sich auf Konter spielten diese aber nicht gut aus. Ab der 70 min. gab es Einbahnstraßen Fußball in Richtung des Gästetores, jedoch ohne Erfolg für den TuS. In der Schussphase warfen die Kastler noch einmal alles nach vorne. Der eingewechselte Johannes Kölbl hatte in der 80 min. eine gute Chance. Kurz darauf zielte Sebastian Hufnagel knapp über das Gästetor. Die Hirschauer verteidigten die knappe Führung geschickt und verkürzte so den Abstand auf die Kastler.

Die guten Schiedsrichter hatten mit der Partie keine größeren Probleme. Aufgrund der besseren 2. Hälfte wäre ein Unentschieden gerecht gewesen! Somit verabschieden sich die Schweppermänner erst einmal aus dem Titelrennen.

2. Mannschaft spielt 0 zu 0 gegen FC Schlicht II

Mrz
25

Ergebnis: TuS Kastl 1924 e.V. gegen FC Edelsfeld

1. Mannschaft gewinnt 3 zu 0 gegen FC Edelsfeld

Tore: 1:0 / 3:0 (48. / 60.) Johannes Kölbl; 2:0 (53.) Hendrik Blomeier;; Schiedsrichter; Dieter, Brückner (Velden); ASS1: Thomas, Schnaubelt (); ASS2: Phillip, Ebner (); Besondere Vorkommnisse: keine; Zuschauer: 100.

Am Ostermontag gastierte mit dem FC Edelsfeld ein unbequem zu spielender Gegner bei den Schweppermännern am Kastler Mennersberg. Bei der Partie gegen den TuS Kastl ging es für die Gäste darum unbedingt zu Punkten um aus den Abstiegsrängen zu kommen. Die Ersatzgeschwächte Heimelf dagegen wollte den Abstand zu Raigering nicht größer werden lassen.

Die Begegnung fand unter widrigen äußeren Bedingungen statt, da ein sehr starker Wind mit leichten Regen über das Sportgeländer wehte. Die Hausherren spielten erst mit Wind spielen und taten sich dennoch anfangs schwer. Dadurch kamen die Gäste gut ins Spiel. Nach einer Viertelstunde kontrollierten die Kastler das Spiel kamen aber zu keinen zwingenden Chancen. Danach war es für Mannschaften schwer und die Teams egalisierten sich Gegenseitig. In der Schlussphase der 1. Hälfte wurden die Kastler wieder besser und erspielten sich Möglichkeiten. Die beste Tormöglichkeit hatte der Kastler Jonas Weigert kurz vor der Pause. So ging es mit dem 0:0 in die Kabinen.

Die Kastler um ihren Kapitän Alexander Baumer erwischten nach der Pause den besseren Start und gingen durch Johannes Kölbl mit 1:0 in Führung. Die Gäste stemmten sich noch einmal dagegen. In der 53 min. erzielte Hendrik Blomeier das 2:0. Nur kurze Zeit später erhöhte wiederum Johannes Kölbl mit einem wunderschönen Kopfball auf 3:0. Nun war es um die Gäste geschehen. Die Spieler um ihren scheidenden Spielertrainer Alexander Heldrich gaben sich auf und spielten nur noch auf Schadensbegrenzung. Die Mennersberg – Elf spielte nun abgeklärt und brachte die 3:0 Führung ins Ziel.

Die Schiedsrichter hatten mit der Partie keine größeren Probleme. So gelang dem TuS Kastl aufgrund der Steigerung in der 2. Hälfte ein verdienter Sieg.

2. Mannschaft spielt 1 zu 1 gegen DJK Ensdorf II

Ältere Beiträge «