Mai
05

Der TuS Kastl arbeitet in Zukunft mit der JFG AS West 08 zusammen


Im Jugendfußball wird es immer schwieriger Mannschaften zu bilden und so ist die Zusammenarbeit mehrerer Vereine unumgänglich.
Die Jugendfördergemeinschaft Amberg Sulzbach West 08 e.V., welche bisher aus den Vereinen DJK Ammerthal und DJK Ursensollen bestand, wird nun durch die Vereine TuS Hohenburg und TuS Kastl erweitert. 
Unser Antrag auf Aufnahme in die JFG wurde in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 03.0.2018 einstimmig beschlossen.
Der TuS Kastl ist sehr erfreut über diese neue Chance und darüber, dass die Jugendlichen von der D- bis zur A-Jugend regional Fußball spielen können.
Alle Jugendlichen die Interesse haben, können sich bei der Vorstandschaft des TuS Kastl melden.
Beim TuS Kastl gibt es seit einigen Monaten auch eine Gruppe für die „Fußball-Anfänger“.
Kontaktdaten auf der Homepage www.tuskastl.de /Vorstandschaft bzw. unter Fußball.
Daniel Fasoldt
Kapellenweg 5
92280 Kastl
Tel. 09625/909258
Handy: 0171/7550098
Email: danielfasoldt@gmx.de

Die Homepage der JFG findet man unter www.jfg-as-west.de

Mai
02

Tennisplätze werden am Samstag eröffnet

Am Freitag, den 04.05.2018 werden die letzten Arbeiten am Tennisplatzgelände durchgeführt, d.h. die Freigabe der Tennisplätze erfolgt am Samstag, den 05.05.2018.  Die Abteilungsleitung wünscht eine verletzungsfreie Saison 2018.

Apr
29

Judokas durch Gemeinde geehrt

Am 19 .04.2018 wurden 4 Judoka durch den Markt Kastl für ihre sportlichen Leistungen geehrt: Annalena Kuhn Oberpfalz Meisterin Fu12 mit der Silbernen Ehren Urkunde. 2x gab es Bronze für den 2. Platz bei der Oberpfalz Meisterschaft für Sophia Stich Fu12 und Justin Ehrenberger Männer unter 12. Für die Fu12 Mannschaft Annalena Kuhn, Sophia Stich und Carolina Ludwin gab es die Urkunde in Silber. Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten.

Apr
17

Judo-Kurs für Anfänger ab 5 Jahren

Apr
15

Spielbericht TuS Kastl gegen 1.FC Schmidgaden 2018

 

Spielbericht Bezirksliga Nord  TuS Kastl – 1. FC Schmidgaden

Tore: 1:0 (17.) Kölbl Michael; 2:0 (90 +1.) Brandl Patrick: Schiedsrichter: Schanderl Martin (DJK Regensburg); Assistent 1.: Thamm Alexander (BSC Regensburg); Assistent 2.: Wagner Bernd (SpVgg Ramspau); Besondere Vorkommnisse: keine: Zuschauer: 100   Endstand: 2:0 (1:0)  (hon)

TuS Kastl erledigt mühsam die Pflichtaufgabe gegen den 1. FC Schmidgaden.

Zu einem regulären Heimspiel gastierte am Sonntag um 15.00 Uhr, die Überraschungsmannschaft vom Nachholspieltag am Mittwoch da sie den Tabellenzweiten Pfreimd besiegen konnten, der 1. FC Schmidgaden am Kastler Mennersberg.

Beide Mannschaften stellten im Vergleich zum Mittwoch die Kader ein wenig um. Beim TuS mussten Spielertrainer Simon Schwarzfischer und Patrick Brandl zunächst passen und bei den Gästen fehlte Simon Schimmer. Der TuS hatte den besseren Start, war spielbestimmend und drängte die Gäste schon früh tief in die eigene Hälfte, strahlte aber noch keine Torgefahr aus. In der 17. Min. erzielte Michael Kölbl durch einen schönen Schuss aus der Drehung das 1:0 für die Kastler. Die Schweppermänner blieben am Drücker und die Gäste um ihren Kapitän Christoph Deml zogen sich noch weiter zurück. Das 1:0 gab dem Spiel aber nicht den erhofften Schub. So plätscherte die Partie weiter ohne Höhepunkte so dahin. In der 35. Min. dann der erste zaghafte Vorstoß der Gäste der mit einem harmlosen Fernschuss endete. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr Aufregendes so ging es mit dem knappen 1:0 für Kastl in die Halbzeit.

Halbzeit: 1:0

Nach der Pause ein ähnliches Bild der TuS legte gut los und hatte wieder durch Michael Kölbl die erste Möglichkeit die er aber knapp vergab. Die Gäste wechselten in der Halbzeit zum zweiten Mal nach Verletzungen der Offensivabteilung und standen nun noch tiefer und die Kastler tataen sich weiter schwer. Ab der der 55. Min. tasten sich die Männer von Trainer Richthammer langsam Richtung Kastler 16 er und erkämpften sich zumindest drei Ecken und einen Distanzschuss aber auch diese blieben ohne große Gefahr für das Kastlergehäuse. Das war es dann auch schon wieder vom Gast. Der TuS spielte weiter nach vorne doch insgesamt zu harmlos da viele Abspiele in die Spitze zu ungenau waren und den Kastler auch langsam nach den Belastungen der letzten Wochen die Kräfte schwanden. Nach dem der TuS vor der 70. Min. ebenfalls doppelt wechselte und frische Kräfte brachte wurde es zumindest etwas besser. Torjäger Johannes Kölbl kam bei zwei guten Hereingaben knapp zu spät und Jonas Weigert sowie Anderson Mack trafen nach guten Angriffen nur das Außennetz. Die Gäste konnten sich ebenfalls nicht mehr groß aufbäumen, verteidigten weiter mit 10 Mann und befreiten sich nur noch durch weite Schläge. In der Schlussminute sorgte Patrick Brandl dann noch für das 2:0. So konnten die Mennersberg – Elf trotz einer schwächeren Leistung die drei Punkte am Mennersberg behalten und sich so weiter vorne Festsetzen! Die Schiedsrichter hatten keine Probleme mit der Begegnung.

Endstand: 2:0

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner M., Lother, Schmid, Weigert J., Kölbl J., Baumer (C), Kölbl M. (66. Geitner P.), Fischer, Mack (83. Weigert T.), Blomeier (70. Brandl); Ersatz: Geitner F., Schwarzfischer, Harsch (ETW)

Kader 1. FC Schmidgaden: Vogl (TW), Neidl, Spindler, Böhm (19. Stammler), Zinger, Probst (46. Werner), Deml (C), Gatsas, Polleti, Schmidl, Werner; Ersatz: Meier

Apr
15

Flutlicht repariert

Gert Steuerl und Manfred Schrödl reparieren das Flutlicht am B-Platz. Da waren eine Birne kaputt und ein Kabel durchgebrannt. Na Gott sei Dank haben wir so tüchtige Leute. Danke

Apr
05

Andy Wendl trainiert den TuS Kastl in der neuen Saison

Der TuS Kastl freut sich riesig mit der Verpflichtung von Andy Wendl  seinen Wunschtrainer für die neue Saison zu bekommen. Zusammen mit den bewährten TuS  Co-Trainern Daniel Riehl und Michael Hufnagel wird er den erfolgreichen Weg von Simon Schwarzfischer fortsetzen, der aus privaten Gründen seine Trainerlaufbahn in Kastl nicht fortsetzen kann.  Andy Wendl begann seine erfolgreiche Spielerkarriere in der D-Jugend beim FC Amberg  wo er insgesamt sieben Jahre lang für die erste Mannschaft auflief.  Anschließend spielte der Defensivallrounder fünf Jahre bei SpVgg Weiden, überwiegend in der Bayernliga und war ein wichtiger Baustein der Mannschaft.  Aktuell ist der bei der DJK Ammerthal aktiv, bei der er sich sehr wohl fühlt. Er bedankt sich bei der DJK Ammerthal seinem Wunsch in die Position des Trainers einzusteigen, entsprochen zu haben. Die Bedingungen und das komplette Umfeld bei der DJK Ammerthal waren Garanten, hier gerne Fußball zu spielen, es war mir eine Freude den Verein mit seinen vielen Helfern und Unterstützern kennengelernt zu haben.

Der Gymnasiallehrer für die Fächer Latein und Sport überzeugte die Verantwortlichen des TuS Kastl mit seiner zielstrebigen, menschlich angenehmen Persönlichkeit. 

Andy Wendl freut sich auf die neue Herausforderung in der Doppelfunktion als Spieler und Trainer. Insbesondere die Möglichkeit mit zwei Co-Trainern, die selbst lange dem Verein angehören, zusammenarbeiten zu können, die intakte junge Mannschaft fußballerisch weiter zu entwickeln, reizt sehr.  Die klaren Zielsetzungen des TuS Kast in Verbindung mit sehr guten Bedingungen sind für ihn ausschlaggebend für seine Entscheidung. „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe, und möchte den Zuschauern  ansehnlichen und leidenschaftlichen Fußball bieten und ein besonderes Augenmerk auf die Weiterentwicklung der jungen Spieler legen“.

Mrz
29

Spielbericht TuS Kastl gegen FC Amberg II

Spielbericht Bezirksliga Süd   TuS Kastl – FC Amberg II  (hon)

Tore: 1:0 (30.) Blomeier Hendrik; 2:0 (32.) Kölbl Johannes; 3:0 (45.) Foulelfmeter: Baumer Alexander; 4:0 (55.) Geitner Philipp; 5:0 (84.) Schwarzfischer Simon; 6:0 (85.) Kölbl Michael: Schiedsrichter: Solter Roman (TSG Mantel-Weiherhammer); Assistent 1.: Weig Christian (FSV Waldthurn); Assistent 2.: Winter Christian (FSV Waldthurn); Besondere Vorkommnisse: keine: Zuschauer: 120.

Der TuS Kastl erledigt die Pflichtaufgabe gegen den FC Amberg II!

Zum ersten Heimspiel nach der langen Winterpause gastierte am Kastler Mennersberg die arg gebeutelte zweite Mannschaft des FC Amberg. Der Sieg für Kastl ging auch in der Höhe in Ordnung und so konnten die Schweppermänner weitere 3 wichtige Punkte einfahren.

Gleich von Beginn legten die Mennersberg – Elf richtig los und setzten die junge Amberger Mannschaft schon tief in der eigenen Hälfte unter Druck. Der TuS hatte auch zu Beginn 3 Riesenchancen vergab diese aber kläglich! Die Kastler blieben am Drücker und erspielten sich weitere Möglichkeiten, gegen die vielbeinige Amberger Abwehr blieb aber der Torerfolg weiter versagt. Die zweite des FC Amberg stand defensiv gut und konnte durch schnelle Konter und nach Standards ab und zu für Gefahr vor dem Kastler 16er sorgen. In der 30 Min. erlöste Blomeier Hendrik endlich die Anhänger des TuS mit dem 1:0. Kurz darauf erhöhte Kölbl Johannes per Kopf auf 2:0. In der Folge blieben die Hausherren spielbestimmend. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der TuS Kastl durch einen verwandelten Foulelfmeter, den der Kastler – Kapitän Baumer Alexander sicher verwandelte, auf 3:0. Hierbei wurde der Kastler Geitner Philipp Elfmeter würdig und alleine vor dem Gästetor zu Fall gebracht. So ging es mit der verdienten 3:0 Führung für die Kastler in die Halbzeit.

Halbzeit: 3:0

Die Kastler kamen unverändert zurück auf das Spielfeld. Die Gäste um ihren Trainer Melchner Manfred stellten mit einem Wechsel (Flierl für Meier) um. Die Hausherren um Kapitän Baumer übernahmen sofort wieder das Heft und versuchten den Vorsprung auszubauen. Dies gelang dem TuS nach einem schönen Spielzug, den Geitner Philipp in der 55 Min. zum 4:0 abschloss. In der Folge verflachte die Partie etwas, auch weil die Heimmannschaft das Tempo etwas heraus nahm, einige Wechsel auf beiden Seiten erfolgten und die Gäste keinen Nutzen aus der Tempoverschleppung des TuS ziehen konnten. Kurz vor Schluss erzielten die Kastler nach einem Doppelpack von Spielertrainer Schwarzfischer Simon und Kölbl Michael den 6:0 Endstand. Die Kastler sind nach der Niederlage in Katzdorf zurück in der Spur. Die Schiedsrichter hatten mit der Partie keine großen Schwierigkeiten.

Endstand: 6:0

Vorspiel keines.

Kader TUS Kastl: Harsch O. (TW), Fischer, Mack (76. Geitner F.), Lother, Schmid, Geitner Ph. (58. Kölbl M.), Baumer, Kölbl J. (C), Schwarzfischer, Blomeier, Weigert J. (66. Brandl), Weigert T., Raum (ETW)

Kader FC Amberg II: Dohnhauser (TW), Stemp, Hohe, Hüttner, Giehrl, Meier (46. Flierl), Ram, Neudert, Geitner, Sperlich, Leitenbacher (61.Jawara), Müller, Lache.

Mrz
28

Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung des TuS Kastl am 24. März war wieder gut besucht. 
Für langjährige Treue zum TuS Kastl wurden geehrt:
50 Jahre: Walter Matschiner
40 Jahre: Gert Steuerl, Helmut Riehl, Peter Smarsly
30 Jahre: Markus Breunig, Arno König
25 Jahre: Christian Bäuml, Josef Breunig, Ronny Diener, Sabine Hammer,  Andrea Popp, Manuel Weigl

Neben verschiedenen Turnieren und Veranstaltungen veranstaltete die Tennis-Sparte zum 30-jährigen Bestehen der Abteilung ein Freundschaftsturnier mit dem SV Lauterhofen statt. Zu dieser Feier waren auch 16 Gründungsmitglieder eingeladen. Die Tennissparte hat 2017 wieder am Ferienprogramm der Gemeinde teilgenommen. Derzeit hat Tennis 65 Mitglieder.
Für Tischtennis sind zwei Herrenmannschaften mit 21 Spieler und zwei Jugendmannschaften mit 13 Spielern angemeldet. Nach dem Aufstieg 2017 steht die 1. Mannschaft leider bereits als Absteiger fest. Die 2. Mannschaft belegt derzeit den 3. Tabellenplatz. Die 1. Jugendmannschaft steht laut Beer in der Tabelle auf dem 3. Platz, der u.U. sogar zum Aufstieg berechtigt. Die 2. Mannschaft der Jugend ist Vierter. Vereinsmeister wurde Peter Bannert und bei den Jugendlichen Tobias Färber.
Die Judo-Abteilung hat zum 10-jährigen Bestehen am 29.04.2017 in der Turnhalle in Kastl die Judo-Oberpfalzmannschaftsmeisterschaft der Männer ausgetragen. 7 Vereine waren anwesend. Die Judo-Sparte arbeitet seit vielen Jahren freundschaftlich mit Sulzbach-Rosenberg zusammen. Auch 2017 konnten wieder diverse Medaillen gewonnen werden.
Die Gymnastik am Mittwoch ist weiter gut besucht.
Beim Kinder- und Jugendturnen wird in drei Gruppen trainiert. Alexandra Fink und Michael Meier trainieren die mittlere Gruppe (10-15 Jahre). Die Kinder von 6-9 Jahren und von 15-24 Jahren werden von Annemarie Kremser trainiert. Im August 2017 wurde eine Jugendbildungs-maßnahme mit 35 Teilnehmern im Sportheim durchgeführt, die auch vom BLSV bezuschusst wurde.
Weitere Angebote beim TuS sind das Eltern-Kind-Turnen und Zumba®.
Die 1. Mannschaft kann auf die zwei erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte zurückblicken. Die Zusammenarbeit von Simon Schwarzfischer mit den Co-Trainern funktioniert bestens. Die 1. Mannschaft belegt derzeit den 5. Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft bleibt ein leichtes Sorgenkind. Trotzdem kann der Spielbetrieb nach wie vor ohne Spielgemeinschaft aufrechterhalten werden. Die Mannschaft steht derzeit auf dem 5. Tabellenplatz.
Beim Jugendfußball ist die Spielgemeinschaft mit Illschwang/Schwend kurzfristig auseinandergegangen. Dies war nicht der Wunsch des TuS Kastl. In der Vorstandschaft wurde versucht eine konstruktive Lösung zu finden, damit die Kinder und Jugendlichen altersgerecht Fußball spielen können. Der Wunsch des Vereins, der JFG Amberg West beizutreten, wurde an die Verantwortlichen der JFG weitergegeben.

Mrz
27

Landkreislauf 2018

Der 34. Landkreislauf findet am 5. Mai 2018 statt. Gestartet wird in Traßlberg, das Ziel ist Paulsdorf. Die Unterlagen, Streckenbeschreibung und Anmeldelisten liegen im Sportheim. Weitere Informationen auf der Landkreisseite: www.kreis-as.de/Unser-Landkreis/Tourismus-Freizeit-Sport/Landkreismeisterschaften/Laufen/

Ältere Beiträge «